August 2010

Emirates Airlines: Achtung Gefahr! (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Di., 24.08.2010 - 01:40
Von den mehr als 60 Fluggesellschaften die den Flughafen Zürich anfliegen, fallen vor allem drei Gesellschaften auf. Die Singapore Airline, die Korean Air und Emirates – diese drei Airlines landen auch abends oftmals über den Süden.

Es ist strahlend blauer Himmel, kein Lüftchen bewegt sich bis ein Airbus 345 kurz nach 20 Uhr die Luft über dem Süden in Turbulenzen versetzt. Wieder einmal hat ein Pilot der Emirates verlangt, dass er nicht wie vorgesehen und üblich auf der Piste 28, sondern über den Süden auf Piste 34 landen will.

Auch der Richtplanentwurf zum Flughafen liegt auf (NZZ)

Publiziert von VFSNinfo am Mo., 23.08.2010 - 11:13
Der Zürcher Regierungsrat hat am Montag den Entwurf zum revidierten Kapitel «Flughafen Zürich» im kantonalen Richtplan zur öffentlichen Auflage freigegeben. Zum Entwurf können sich alle Interessierten bis zum 29. Oktober äussern.

Zürich (sda) Der Richtplaneintrag zum Flughafen Zürich wird öffentlich aufgelegt. Aufgrund zahlreicher Eingaben und Anträge sei er seit der Anhörung der Gemeinden im Dezember 2009 überarbeitet worden, hat der Regierungsrat am Montag mitgeteilt.

Disenfranchised (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 20.08.2010 - 23:16

< Return to overview

Losing your voice – how the law can be ignored

Southstarts straight are in direct contravention of a multiple of current laws such as the airport and environment laws. Even South landings break these laws. The Bundesgericht (supreme court) describes the South landings as inadmissible, yet necessary to maintain the airport’s function during the no-fly period proscribed by Germany.

SIL-Objektblatt für den Flughafen Zürich geht in öffentliche Anhörung (BAZL)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 20.08.2010 - 15:10
Bern, 20.08.2010 - Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) gibt das Objektblatt des Sachplans Infrastruk-tur der Luftfahrt (SIL) für den Flughafen Zürich in die öffentliche Anhörung.

  Das Objektblatt setzt den Rahmen für den Betrieb und die Infrastruktur des Flughafens bis ins Jahr 2030. Es basiert auf dem Schlussbericht zum fünfjährigen SIL-Koordinationsprozess. Kantone, Institutionen und Private haben bis Ende Oktober Zeit, sich zum Inhalt des Objektblatts zu äussern.

Zürcher Nachtflugsperre macht Airlines nervös (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 13.08.2010 - 19:56
Das Beispiel des letzte Woche zu spät gelandeten Edelweiss-Airbus zeigt: Ohne Toleranz des Flughafens wären 160 Passagiere gerädert in Zürich angekommen.

Das Gesetz ist klar: Ohne stichhaltige Gründe dürfen Linienflugzeuge in Kloten seit dem 29. Juli nach 23 Uhr nicht mehr landen. Für Verspätungen gibt’s eine Toleranz bis 23.30 Uhr. Eine Edelweiss-Maschine hatte letzte Woche bisher als einzige eine Ausnahmebewilligung erhalten und durfte um 23.47 Uhr noch landen. Das Forum Bürgerprotest Fluglärm Ost will nun klagen.