Januar 2013

Ein Zeichen an die Deutschen (NZZ)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 30.01.2013 - 13:43
Der Ständerat soll den umstrittenen Fluglärmvertrag mit Deutschland genehmigen, obwohl das Abkommen in Deutschland auf Eis liegt.

hä. Bern  Auch wenn die deutsche Regierung den bilateralen Fluglärmvertrag derzeit auf Eis gelegt hat, soll das Schweizer Parlament ihn genehmigen: Dafür haben sich zwei Kommissionen des Ständerats ausgesprochen. Beide Entscheide fielen ohne Gegenstimme. Damit dürfte das Ja des Ratsplenums im März nur noch eine Formsache sein. Voraussichtlich im Juni ist dann der Nationalrat an der Reihe.

Deutschland will Zürcher Flughafen stärker beschränken als eigene Airports (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 23.01.2013 - 16:31
Die Süddeutschen in der Schneise zum Flughafen Zürich haben werktags eine um bis zu 10 Stunden längere Nachtruhe als ihre Landsleute um deutsche Flughäfen. Dieses Ungleichgewicht soll noch grösser werden.

Eine breite Front von süddeutschen Politikern bewirkte kürzlich einen Marschhalt im Ratifizierungsprozess des Fluglärmstaatsvertrages zwischen Deutschland und der Schweiz. Einen bedeutenden Punkt in der Diskussion nehmen die Zeitfenster ein, in denen Flugzeuge deutsches Gebiet überfliegen dürfen.

Kehrt der Jumbo in die Schweiz zurück? (20min)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 23.01.2013 - 16:15
Die Swiss muss ihre in die Jahre gekommenen Airbus A340 ersetzen. CEO Harry Hohmeister will grössere Flugzeuge – und erwägt die Boeing 747. Es wäre die Rückkehr einer Ikone der Lüfte.

Die Swiss wird in absehbarer Zukunft ihre Langstreckenflotte umbauen. Die Passagiere dürfte es freuen, denn ihre 15 Airbus A340 sind in die Jahre gekommen und haben oft Probleme mit dem Unterhaltungssystem.

Flughafen und BAZL tricksen Bundesgericht aus! (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 17.01.2013 - 22:32
Das Bundesgericht verlangt, dass die Lenkungswirkung der Lärmgebühren zu verbessern ist. Jetzt soll der Lärmfünfliber abgeschafft und die Lärmgebühren massiv gesenkt werden.Fliegen am Abend und in den Tagesrandstunden wird für die Lufthansatochter Swiss damit attraktiver.

Im Urteil vom 22. Dezember 2010 verlangt das Bundesgericht, dass die Flughafen Zürich AG zu verpflichten ist, die Lenkungswirkung der Lärmgebühren zu verbessern und insbesondereLärmzuschläge auch für die sensiblen Tagesrandstunden einzuführen.

Südstart straight schockt - VFSN boomt (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 16.01.2013 - 11:58
In den letzten drei Wochen haben sich rund 500 neue Mitglieder und Spender beim VFSN angemeldet. Ein untrügliches Zeichen, dass der Südstart straight 16 die Bevölkerung im Süden erheblich erzürnt und beunruhigt.

So leicht läst sich die Bevölkerung nicht täuschen. Ursprünglich zur Kapazitätssicherung bei Bise und Nebel gefordert, sollen Südstarts straight gemäss der neuesten Animation der Flughafen Zürich AG, die Kapazität für die Lufthansatochter Swiss in den massgeblichen Spitzenzeiten erhöhen.

Fluglärmstreit steht der Bahn im Weg (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 11.01.2013 - 17:06
Baden-Württemberg blockiert das Luftverkehrsabkommen mit Deutschland. Das gleiche Bundesland erwartet jetzt Hilfe von der Schweiz bei der Elektrifizierung einer Bahnlinie. Wie das wo ankommt.

Das deutsche Bundesland Baden-Württemberg ist an guten Bahnverbindungen mit der Schweiz interessiert. Das weiss man spätestens seit dem Treffen von Verkehrsminister Winfried Hermann mit Schweizer Parlamentariern im Frühjahr 2011. So erwartet Hermann insbesondere bei der Elektrifizierung der sogenannten Hochrheinlinie (Basel–Waldshut–Schaffhausen) eine Mitfinanzierung der Schweiz.