Oktober 2015

Es reicht: Zürich wehrt sich! (Rede zum 12. Jahrestag, VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 30.10.2015 - 20:37
Nach 12 Jahren Südüberflügen stehen wir heute vor einer brutalen Verschärfung der Situation. Anstatt – wie man uns versprochen hat – eine gesetzeskonforme Lösung zu suchen, droht man jetzt auch noch  mit gesetzeswidrigen Südtarts geradeaus. Dies würden bedeuten, dass die Menschen im dichtest besiedelten Gebiet des Kantons Zürich das Recht auf Nachtruhe und Sicherheit, welches sie bereits morgens und nachts vermissen, auch noch über Mittag verlieren. Die Südstarts würden das menschengerechte Leben im Süden der Stadt Zürich und in den Südgemeinden vernichten.

Es reicht: Zürich wehrt sich gegen Südüberflüge! (Medienmitteilung VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 30.10.2015 - 19:16
Am vergangenen Freitag fand auf dem Schwamendingerplatz eine gut besuchte Kundgebung zum Thema Südüberflüge statt. Acht Politiker sprachen sich vehement gegen Südstarts geradeaus und den von Bundesrat Doris Leuthard geäusserten Wunsch,   Entscheidungen zum Flugverkehr in Bern fällen zu können, aus: neben Kantons- und Gemeinderäten von Schwamendingen sprachen der Stadtpräsident von Dübendorf, die Gemeindepräsidenten von Küsnacht, Fällanden und Zumikon sowie der Präsident des Verein Flugschneise Süd Nein, welcher den Anlass organisiert hat.

Studenten verlangen Kostenwahrheit vom Flughafen Zürich (ZOL)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 21.10.2015 - 23:15
Im Rahmen ihrer Bachelorarbeit verlangen zwei Studenten der Fachhochschule Nordwestschweiz Kostenwahrheit vom Flughafen Zürich.

Der Flughafen Zürich verursache immer mehr Kosten, welche die Allgemeinheit trägt. Dies führe nicht nur zu einer Verzerrung des Marktes, sondern auch zu Verkehrsüberlastung, Gesundheitsschäden sowie Umweltbelastungen.

Der Flughafen muss nicht wachsen (NZZ)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 16.10.2015 - 18:53
Gastkommentar

Der Verein Flugschneise Süd – Nein (VFSN) kämpft seit 13 Jahren gegen die illegale Situation der Flüge über den Süden des Kantons Zürich.

Mit seinen 5000 Mitgliedern kämpft er für viele Tausende in der Stadt und der Agglomeration Zürich, in der Pfannenstiel-, Greifensee- und Zürichseeregion. Dank den Aktivitäten des VFSN konnten bis anhin die Südstarts und der Ausbau der Südlandungen verhindert werden.

Gelbes Plakat sorgt für rote Köpfe (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 14.10.2015 - 07:47
Fluglärmgegner machen Stimmung gegen den Südstart geradeaus. Sie spannen dazu den BAZL-Chef als Kampagnenhelfer ein. Dieser will das nicht auf sich sitzen lassen.

Der Verein Flugschneise Süd Nein (VFSN), mit Sitz in Fällanden, fährt eine drastische Kampagne: Er warnt vor Emissionen und einem Flugzeugabsturz über der Stadt Zürich oder ihrer Agglomeration. Damit machen die Schneiser Wind gegen den Südstart geradeaus ab Piste 16 des Zürcher Flughafens.

Der Süden lehnt Südstarts geradeaus zur Kapazitätssteigerung ab (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 09.10.2015 - 18:38
In einer orchestrierten Medienkampagne lassen sich in den letzten Wochen und Tagen Exponenten des Flughafens und des BAZL in den Medien an prominenter Stelle vernehmen. Ganz offensichtlich   soll der SIL-Prozess auf diese Weise beeinflusst werden. Südstarts geradeaus sollen erzwungen werden, Pistenverlängerungen werden dagegen totgeschwiegen.