September 2010

Fluglärmgegner schreiben an Merkel (AZ)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 30.09.2010 - 21:26
(mer). Der „Arbeitskreis Fluglärm Hechtsheim“ (AK) weist in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) auf die Klage vor dem Gericht der Europäischen Union in Luxemburg hin, in der sich die Bundesrepublik und das Land Baden-Württemberg gegenüber der Schweiz durchgesetzt habe.   Demnach rechtfertige der Schutz der Fremdenverkehrsregion Südschwarzwald ein Verbot für Nachtflüge am benachbarten Flughafen Zürich.

Grosse Rochade im Bundesrat (NZZ)

Publiziert von VFSNinfo am Mo., 27.09.2010 - 12:51
Leuthard übernimmt neu Uvek, Widmer-Schlumpf das Finanzdepartement

Nach der Wahl der beiden Neuen kommt es zu grossen Wechseln im Gremium: Fast alle Departemente bekommen einen neuen Chef.

(sda)/bbu. Bundesratssprecher André Simonazzi sagte auf Anfrage, dem Entscheid sei eine intensive Diskussion vorangegangen, er sei jedoch auf kollegiale Weise getroffen worden. Die Regierungsmitglieder würden die Departementsverteilung am Montag nicht weiter kommentieren.

Justiz und Wirtschaft für Neue

EU-Gerichtsurteil (Leserbriefe NZZ)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 17.09.2010 - 16:22
Nachdem das Gericht einmal mehr zuungunsten der Schweiz entschieden hat, beklagen alle beteiligten Schweizer Flughafenakteure die unhaltbaren Südanflüge, die über hunderttausend Bewohner diesseits des Rheins betreffen. Wie unehrlich dieses Mitgefühl der Flughafenkreise ist, zeigt ein Blick in die seit kurzem im SIL-Objektblatt aufliegenden neuen Betriebsvarianten, die zusätzlich zu den bisherigen Belastungen alle neu auch Südstarts geradeaus und Südlandungen den ganzen Tag enthalten.

Weniger Flugbewegungen und weniger Flugpassagiere (NZZ)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 15.09.2010 - 07:59
Wirtschaftskrise hinterlässt Spuren in der Luftverkehrsstatistik

Der zivile Luftverkehr in der Schweiz hat 2009 gegenüber dem Vorjahr abgenommen. Sowohl die Flugbewegungen wie auch die Passagierzahlen gingen in Folge der Wirtschaftskrise zurück.

(sda) Wie die jüngsten Daten zur schweizerischen Zivilluftfahrt 2009 des Bundesamtes für Statistik aufzeigen, verzeichnete der Linien- und Charterverkehr der nationalen und regionalen Flughäfen 2009 knapp 410\'000 Flugbewegungen (Starts und Landungen). 2008 waren es 431\'000 gewesen.

Geschenkte Anflugroute (Leserbriefe TA)

Publiziert von VFSNinfo am Di., 14.09.2010 - 08:08
Der negative Entscheid des EU-Gerichts ist meiner Ansicht nach doch ganz im Sinne des Flughafens Kloten, der Airlines und der weltoffenen Zeitgenossen von Zürich – auch wenn es  offiziell ganz anders klingt. Wer eine Anflugroute geschenkt bekommen hat, wird diese nie mehr preisgeben. Da spielt es auch keine Rolle, ob das Geschenk ursprünglich legal erworben wurde und wie in diesem Fall Tausende geprellt wurden.

Deutsche in Zürich sind stärker vom Fluglärm betroffen (10vor10, SF)

Publiziert von VFSNinfo am So., 12.09.2010 - 20:59
Nachdem die Schweiz im Fluglärmstreit mit Deutschland nun auch vor dem Europäischen Gerichtshof eine Niederlage einstecken musste, schalten sich in der Region Zürich lebende Deutsche in den Konflikt ein.   Der Deutsche Club Zürich fordert die Deutsche Bundesregierung auf, von der «einseitigen Verhandlungsposition» abzurücken.

zum Video

Flughafen Zürich: Luftraum für Südanflüge bei schlechtem Wetter bereit stellen (BAZL)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 09.09.2010 - 15:37
Bern, 09.09.2010 - Südanflüge auf den Flughafen Zürich erfolgen in der Regel nur während den Sperrzeiten aus der deutschen Verordnung. Bei für Landungen aus Norden und Osten unzureichenden Wetterbedingungen sind jedoch Südanflüge auch zu anderen Tageszeiten möglich.   Um diese Landungen sicher durchführen zu können, braucht es einen von der Flugsicherung kontrollierten Luftraum.

Anflugbeschränkungen: Bundesrat prüft Rekurs gegen Urteil des EU-Gerichtes (UVEK)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 09.09.2010 - 14:11
Bern, 09.09.2010 - Der Bundesrat bedauert, dass das Europäische Gericht die Klage der Schweiz gegen einen Entscheid der EU-Kommission abgewiesen und damit die deutschen Anflugbeschränkungen auf den Flughafen Zürich gestützt hat. Der Bundesrat wird das Urteil nun prüfen und anschliessend über einen Weiterzug an den Europäischen Gerichtshof entscheiden.