Februar 2009

Freude und Ärger wegen Pistenausbauverbot (Leserbriefe TA)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 27.02.2009 - 21:56
Angst vor dem Volk. Im Flughafengesetz steht klipp und klar, dass das Zürcher Volk das letzte Wort bei Pistenausbauten hat.   Weshalb dann die Initiative der Behörden von 42 Gemeinden und die Zustimmung des Kantonsrats zu einem Pistenausbauverbot. Man nimmt damit dem Volk das Recht, selber zu denken und über Veränderungen zu entscheiden, die weniger Menschen dem Fluglärm aussetzen. Ich sehe dahinter die Angst regionaler Behörden, das Volk könnte nicht gemäss ihrem kurzsichtigen Interesse abstimmen.

Ging der Boeing 737 der Treibstoff aus? (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 25.02.2009 - 22:15
Über die Ursache des Absturzes einer Maschine der Turkish Airlines in Amsterdam gibt es noch keine Klarheit. Berichte von Passagieren lassen aber aufhorchen.

Von Vogelschlag, wie beim Airbus auf dem Hudson, ist die Rede. Aber auch davon, dass der Boeing der Treibstoff ausgegangen sein könnte, schliesslich habe sie ja nicht gebrannt - ein Grund immerhin dafür, dass sich doch so viele Menschen retten konnten.

Plötzlich abgesackt

Denkverbot ist destruktiv (ZSZ)

Publiziert von VFSNinfo am Di., 24.02.2009 - 22:25
Der Flughafen ist gebaut. Das gab gestern zumindest der Zürcher Kantonsrat zu verstehen. Im September wird das Volk Gelegenheit haben, diesen destruktiven Entscheid zu korrigieren.

Andreas Schürer

Destruktiv ist der Entscheid, weil das Verbot von Pistenveränderungen einem Denkverbot gleichkommt. Es soll gar nicht mehr darüber nachgedacht werden dürfen, wie das Flugregime in den nächsten Jahren so gestaltet werden könnte, dass weniger Menschen als heute vom Lärm betroffen sind.

Freude im Osten, Frust im Süden (Schaffhauser Nachrichten)

Publiziert von VFSNinfo am Di., 24.02.2009 - 22:20
ZÜRICH «Der Kantonsrat hat ein klares Zeichen gesetzt», freut sich der Winterthurer Stadtrat Michael Künzle, Präsident der Interessengemeinschaft Region Ost.

Das Nein zu Neu- und Ausbauten von Flughafenpisten komme zur richtigen Zeit, sagt er angesichts der Verhandlungen über den Sachplan Infrastruktur der Luftfahrt in Bern. Die Flugvariante «J optimiert» mit verlängerter Ost- und Nordpiste dürfte laut Künzle vom Tisch sein. Diese von der Regierung und den flughafenfreundlichen Kreisen favorisierte Variante würde, so Künzle, vor allem dem Osten und dem Norden mehr Lärm bringen.

Kommentar: Unnötiges Schaulaufen (NZZ)

Publiziert von VFSNinfo am Mo., 23.02.2009 - 18:13
Keine zwei Jahre nach der Abstimmung zur Plafonierungsinitiative und zum Gegenvorschlag wird das Zürcher Volk im September schon wieder in Flughafenfragen an die Urne gerufen.   Volksrechte in Ehren, aber diese erneute Bemühung des Stimmbürger ist unnötig und wird keinem einzigen Lärmgeplagten zu einer Verbesserung der Situation verhelfen. Dafür ist der Kantonsrat nur zur Hälfte verantwortlich.