April 2011

Fluglärmgegner haben nicht resigniert (Leserbriefe AvU/ZSZ)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 15.04.2011 - 21:48
Den Südanfluggegnern soll die Puste ausgehen? – Von wegen. Hätte Herr Fritzsche an der Generalversammlung des Vereins Flugschneise Süd – Nein (VFSN) vom vergangenen 28. März teilgenommen, hätte er sich davon überzeugen können, dass diese Organisation immer noch bei Weitem die grösste und aktivste Bürgerbewegung von Fluglärmbetroffenen ist.

Fritzsche hat offenbar keine Ahnung von den Aktivitäten des VFSN.

Flughafen Zürich: Rund 7600 Anträge zum Richtplanentwurf (swissinfo)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 14.04.2011 - 16:44
Zum revidierten Kapitel "Flughafen Zürich" des kantonalen Richtplans sind während der öffentlichen Auflage rund 7600 Anträge eingegangen. Als nächstes wird sich nun der Kantonsrat mit dem Thema befassen, wie der Zürcher Regierungsrat am Donnerstag mitteilte.

Ziel des Richtplans ist es, die gute internationale Erreichbarkeit der Schweiz und des Metropolitanraums Zürich durch den Luft- und den Bahnverkehr zu gewährleisten, wie es in der Mitteilung heisst. Die Siedlungsentwicklung soll auf Räume ausgerichtet werden, die gut durch den öffentlichen Verkehr erschlossen sind.

Lange Ermittlungen nach Fast-Crash (20min)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 14.04.2011 - 11:49
Nachdem der Flughafen Zürich-Kloten Mitte März nur knapp einer Katastrophe entgangen ist, lässt man sich viel Zeit bei der Aufklärung des Beinahe-Zusammenstosses auf dem Pistenkreuz.

von Lukas Hässig

Der Fall scheint simpel. Ein Lotse der Flugsicherung Skyguide gibt am 15. März zwei Swiss-Jets auf kreuzenden Pisten Startfreigabe. Im letzten Moment bringt die eine Crew ihren Airbus A320 rund 20 Meter vor dem Pistenkreuz in Zürich gerade noch zum Stillstand. Das Leben von rund 200 Insassen hängt in diesem Moment an einem seidenen Faden.

Skyguide überprüft Sicherheit auf Flughafen Zürich (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 13.04.2011 - 15:34
Nach dem Beinahe-Zusammenstoss zweier Flugzeuge im März will Skyguide den Flughafen auf mögliche Sicherheitsprobleme überprüfen – früher als ursprünglich geplant.

Bis Juli soll eine Gesamtauflistung der Sicherheitsprobleme vorliegen, erklärte Skyguide-CEO Daniel Weder heute Mittwoch. Prinzipiell wolle Skyguide die Sicherheit auf allen von ihr überwachten Flugplätzen ganzheitlich überprüfen und auflisten. Anschliessend sollen Risiken beseitigt werden, und es sollen Konzepte erarbeitet werden, wie mit den verbleibenden Risiken umgegangen werden solle.

Verlängerte Nachtruhe am Flughafen Zürich wird eingehalten (BAZL)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 13.04.2011 - 10:54
Eine Monitoring-Guppe unter Federführung des BAZL hat die Anwendung von Ausnahmen für Landungen und Starts am Flughafen Zürich nach Betriebsschluss eng begleitet. Während der Periode des Winterflugplans (31. Oktober 2010 bis 26. März 2011) hat der Flughafen die verlängerte Nachtruhe grundsätzlich eingehalten. Ausnahmen wurden vor allem wegen starker Schneefälle in Europa im Dezember bewilligt.

Seit Ende Juli 2010 gilt am Flughafen Zürich eine verlängerte Nachtruhe. Flugzeuge dürfen neu noch von 6 bis 23 Uhr landen und starten, bei Verspätungen bis 23.30 Uhr.

«Wir gehen davon aus, dass Abmachungen unter Nachbarn eingehalten werden» (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 13.04.2011 - 09:57
Deutschland blockiert zurzeit mit über 170\'000 Einsprachen den Ausbau der Neat. Bundesrätin Doris Leuthard rief heute in Berlin zu einer besseren Zusammenarbeit auf.

Umweltministerin Doris Leuthard hat heute nach einem Gespräch mit ihrem deutschen Amtskollegen Norbert Röttgen Berichte zurückgewiesen, wonach sich die Schweiz dem EU-Stresstest für Atomkraftwerke verweigert. Die Schweiz wolle nur nicht warten, bis die EU ihre Kriterien definiert habe.