Stellungnahme zum gekröpften Nordanflug (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 12.01.2005 - 13:25

Mit Genugtuung nimmt der Verein Flugschneise Süd – NEIN  zur Kenntnis, dass Unique mit dem gekröpften Nordanflug die dicht besiedelten Gebiete im Süden entlastet will. Wir anerkennen auch die Bemühungen der Zürcher Regierung, welche diesem alternativen Anflug zum Durchbruch verholfen hat.

Die Einführung einer ersten Phase unter Sichtbedingungen sollte allerdings sehr viel schneller möglich sein, wenn Behörden und Skyguide an einem Strick ziehen. Es sind dafür keinerlei neue Installationen nötig, sondern nur der gute Wille den gekröpften Nordanflug im gleichen Tempo einzuführen, wie damals den Südanflug. Auch die weiteren Schritte zur Einführung des gekröpften Nordanfluges können zweifellos schneller umgesetzt werden.

Wir hoffen nicht, dass man mit einem Zückerchen die Bevölkerung im Süden weiter hinhalten will, sondern dass mit höchster Priorität am versprochenen, vollständigen Ersatz der Süd- und zusätzlichen Ostanflüge gearbeitet wird. Es kann nicht sein, dass mit einer marginalen Entlastung die Bevölkerung bis 2012 hingehalten wird und man dann je nach Entwicklung der Flugbewegungszahlen irgendwann ein anderes Betriebsreglement auflegt. 

Ob es Unique wirklich ernst ist mit der Entlastung des Südens und mit der zukünftigen Nordausrichtung, wird sich schon sehr bald zeigen. Die im Betriebsreglement 6 vorgesehenen gleichzeitigen Anflüge von Osten und Süden (Dual landing) jedenfalls stehen in krassem Gegensatz dazu. Wir rechnen damit, dass Unique auf deren Einführung verzichten wird.

Verein Flugschneise Süd – NEIN
Der Vorstand

12. Januar 2005