Alles Gute im neuen Jahr (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 26.12.2014 - 22:08


Liebe Schneiserinnen
Liebe Schneiser

Die Post hat unsere per A-Post versandten Briefe mit den Einsprachen gegen das Betriebsreglement 14 über eine Woche zurückgehalten, bis jetzt haben wir keine klare Auskunft erhalten, was das Problem war. Leider sind so unsere Briefe erst bei Ablauf der Frist bei euch eingetroffen. Wir haben versucht über E-Mail so viele von euch wie möglich zu erreichen. Um solche Pannen so klein wie möglich zu halten, wären wir dankbar, wenn wir die E-Mail Adressen erhalten würden und diese auch aktualisiert würden.

Wir werden auch im kommenden Jahr 2015 alles daran setzen, dass der Südstart straight 16 nicht zur Regel wird. Wir vermuten, dass der Flughafen die Einführung schrittweise mit verschiedenen Gesuchen erreichen will. Daher haben wir gegen alles, was im BR 14 zu noch mehr Fluglärm für die Bevölkerung führt, Einsprache erhoben.
Die im BR14 enthaltenen Schnellabrollwege stellen im Gegensatz zur Pistenverlängerung eine klare Kapazitätssteigerung dar. Eine Pistenverlängerung würde deren Verfügbarkeit erhöhen.
Daher setzen wir uns ein, dass Schnellabrollwege nicht realisiert werden. Fakt ist, so lange eine Maschine auf der Piste ist, kann keine weitere landen.

Nach reiflicher Prüfung, sind wir zum Schluss gekommen, dass wir die Kantonale Initiative „Pistenverlängerung vors Volk“ unterstützen werden. Wir sind der Meinung, dass wir das Recht haben sollten, über Pistenveränderungen mitentscheiden zu dürfen. Wir werden Euch die Unterschriftsbögen zukommen lassen.

Der Vorstand und die Sektionsleiter des VFSN danken Ihnen herzlich für die Treue zum Verein und das Engagement für die gemeinsame Sache. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie schöne Festtage und ein gutes neues Jahr.

Verein Flugschneise Süd – NEIN
Vorstand und Sektionsleiter