Informiert der Tagesanzeiger bewusst falsch? (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Sa., 08.12.2012 - 11:29
Nachdem schon im Artikel vom Freitag der sehr wichtige Faktor "Kapazität" völlig ausgeklammert wurde, werden auch im heutigen Artikel entscheidende Faktoren nicht berücksichtigt. Zudem wird mit einer falschen Skizze versucht,   einer mangelhaften und einseitigen Story Glaubwürdigkeit zu geben.

Auch beim Südkonzept finden Starts auf Piste 28 Richtung Westen statt, was auch dem Tages Anzeiger bekannt ist. Die damit "vergessen gegangenen" Gefahrenpunkte sind auf der Skizze des TA blau eingezeichnet.

Warum erwähnen die Journalisten mit keiner Zeile das "Safety Case Document" der Skyguide zu den Südanflügen? Darin ist u.a. nachzulesen, dass das BAZL Weisung an Skyguide erteilt hat, die Sicherheitsmargen auf das absolute Minimum zu reduzieren, um damit die Südanflüge überhaupt zu ermöglichen (Skyguide ist dem BAZL unterstellt). Warum wird die Sicherheitsanalyse von Bienz Kummer&Partner nicht erwähnt? Offensichtlich weil darin steht, dass das kollektive Risiko für die Bevölkerung am Boden in Süden 18 mal grösser ist als im Norden und über doppelt so gross ist wie im Osten.

Der Artikel bezieht sich auf die SIL Varianten, die im Zusammenhang mit dem Staatsvertrag ausgearbeitet wurden. Darunter befinden sich auch Varianten mit Pistenertüchtigung. Warum bezieht sich die Skizze nicht auf diese Varianten? Vielleicht weil dort viele der Sicherheitsprobleme des Ostkonzepts gelöst sind?

Wir werden für Sie diesen Sachverhalt bis morgen Abend analysieren und an dieser Stelle publizieren: Dem Tages Anzeiger sei Dank (VFSN)

VFSN, 08.12.2012


siehe auch:
«Es geht nicht um Sicherheit, sondern um Lärmverteilung» (Leserbriefe TA)
Der VFSN erwartet Klärung durch das CASO (VFSN)