Grundsätzliche Einigung im Fluglärmstreit mit vielen Fragezeichen (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Sa., 28.01.2012 - 21:23
Positiv zu werten ist, dass Deutschland und die Schweiz eine Einigung anstreben.

Die jetzt unterschriebene Absichtserklärung ist allerdings mehr als vage   vage und beinhaltet vor allem Entgegenkommen der Schweiz gegenüber Deutschland. Die in den Schweizer Medien erwähnte Lockerung der einseitigen Deutschen Verordnung sucht man vergeblich in der Absichtserklärung.

Eine Reduktion der Anflüge über Deutschland führt zu mehr Anflügen über Schweizer Gebiet, das wesentlich dichter besiedelt ist. Man darf gespannt sein, wie gleichzeitig die An- und Abflugrouten so optimiert werden können, dass die Zahl der Lärmbetroffenen vermindert wird. Die Befürchtung ist gross, dass die Bundespolitik einmal mehr die berechtigten Anliegen der betroffenen Schweizer Bevölkerung nicht mit Nachdruck vertritt.

Medienmitteilung Verein Flugschneise Süd – NEIN, 28.01.2012

siehe auch:
Absichtserklärung (PDF, 57 kB)