Fluglärmgegner im Süden werden nicht unterstützt (Landbote)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 30.04.2009 - 13:56
Das gestern vom Verein «Flugschneise Süd - Nein» Referendum gegen die Initiative «Keine Neu- und Ausbauten von Pisten» wird von den Fluglärmgegnern im Norden, Osten und Westen nicht unterstützt.

sda

Die Behörden- und Bürgerorganisationen setzen sich vehement für ein Verbot von Pistenausbauten ein, wie sie in einem Communiqué heute schreiben. Der per Referendum erwirkte Gegenvorschlag sei jedoch unrealistisch und schränke den Flughafen zu stark ein. Deshalb lehnen die Bürgerorganisationen diesen geschlossen ab.

Das gestern eingereichte Referendum fordert neben den Pistenausbau-Verbot zusätzlich, es dürfe keine neuen Flugrouten über dicht besiedeltem Gebiet geben. Anders als dieser Gegenvorschlag verfechte die Behördeninitiative überregionale Interessen, schreiben die Bürgerorganisationen.

Unter der Federführung des Schutzverbandes (Sbfz) wollen die Fluglärmorganisationen den Abstimmungskampf eng aufeinander abstimmen. Mit dabei sind die IG Nord, die Region Ost, die IG West, der Dachverband Fluglärmschutz, der Bürgerprotest Fluglärm-Ost sowie die Bürgerinitiative Fluglärmsolidarität.

Landbote, 30.04.2009



Kommentar VFSN: Mit grosser Verwunderung zur Kenntnis genommen!!!


siehe auch:
Referendum gegen Behördeninitiative «Keine Neu- und Ausbauten von Pisten» (VFSN)
Referendum mit 6716 Unterschriften zustande gekommen (VFSN)
6716 Unterschriften übergeben (VFSN)
Referendum offiziell zustande gekommen (VFSN)