Der Gekröpfte - die Alternative der Vernunft (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Sa., 22.12.2007 - 14:02
Für Liliane Minor und den Tagesanzeiger ist der gekröpfte Nordanflug wider jegliche Vernunft und längst klinisch tot.

Die Frage sei erlaubt, warum es wider jeglicher Vernunft ist, wenn zehntausende von Menschen von schädlichen Emissionen entlastet, 2-3 Tonnen weniger CO2 pro Landung ausgestossen und das Risiko eines Flugunfalles über dicht besiedeltem Gebiet ausgeschlossen werden? Liliane Minor und der Tagesanzeiger zeigen mit diesem Artikel den Stellenwert auf, den für sie die Entlastung und Sicherheit von zehntausenden von Menschen und der Schutz der Umwelt hat. Sind Ethik und Moral beim Tagesanzeiger nicht nur klinisch, sondern schon ganz tot?

Vorstand VFSN

PS: Liliane Minor wohnt im Norden (wie viele Fluglotsen) und profitiert somit persönlich, wenn der gekröpfte Nordanflug nicht eingeführt würde.  
Dass zudem etliche Feststellungen im Artikel nicht den Fakten entsprechen sei noch nebenbei erwähnt.



siehe auch:
Der Gekröpfte ist längst klinisch tot (TA)
«Der gekröpfte Nordanflug ist kein Hirngespinst der Schneiser» (VFSN)