September 2017

Swiss herrscht nach der Air-Berlin-Pleite bald allein in Zürich (NZZaS)

Publiziert von VFSNinfo am Sa., 23.09.2017 - 09:12
Auf Strecken nach Deutschland und Spanien müssen Passagiere mit steigenden Preisen rechnen.

Noch gibt es Konkurrenz auf einer der beliebtesten Flugstrecken ab Zürich. Sechs- bis siebenmal täglich fliegen sowohl Air Berlin wie Swiss in die deutsche Bundeshauptstadt. Die robuste Konkurrenz sorgt dabei für relativ moderate Tarife. Doch der Wettbewerb wird in wenigen Wochen enden. Air Berlin ist pleite, fliegt nur noch dank Staatskredit und wird dieses Wochenende endgültig zerstückelt.

Das könnte das Projekt «Umrollung 28» bedeuten (ZU)

Publiziert von VFSNinfo am Mo., 18.09.2017 - 15:22
Das Rega-Gebäude abreissen, die Panzerpiste unterbrechen, das Flachmoor einzäunen. So wie das Projekt geplant ist, werden wohl einige Interessengruppen mitreden wollen.

Täglich ungefähr um 13 Uhr landet in Kloten Icelandair-Flug568 aus Reykjavik. Die Maschine setzt, so das Betriebsreglement zur Anwendung kommt, üblicherweise auf der Piste 14 auf (Nordanflug) und rollt dann zu einem südlich der Piste 10/28 gelegenen Gate, zum Beispiel zu Gate A64. Das heisst auch: Auf seinem Weg zum Standplatz muss das Flugzeug zwingend die Piste 10/28 kreuzen.Das gilt nicht nur für die Isländer.

Nächtliche Fliegerei in Zürich ohne Not? (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Di., 05.09.2017 - 08:11
Kloten lässt Maschinen nach Notfall-Landungen mitten in der Nacht wieder starten. Anderswo käme man damit nicht durch.

Der Zürcher Flughafen bricht das Nachtflugverbot sorgloser als andere: Dieser Vorwurf steht im Raum, nachdem Ende letzter Woche eine türkische Maschine mitten in der Nacht einen unplanmässigen Zwischenstopp in Kloten gemacht hat.

Fluglärmgegner müssen mit Thomas Klühr rechnen (infosperber)

Publiziert von VFSNinfo am Sa., 02.09.2017 - 09:09
Der Chef der Lufthansa-Tochter Swiss will in Zürich einen «Hub plus». Die Schweiz verneigt sich vor dem Gesslerhut in Frankfurt.

Red. Weil die Gegner eines weiteren Ausbaus des Flughafens Zürich in grossen Medien zu wenig zu Wort kommen, geben wir hier ausnahmsweise einem Mediensprecher das Wort. Stöhlker vertritt die «Stiftung gegen den Fluglärm».