Mai 2016

Kantonsrat lehnt CO2-Abgabe ab (ZU)

Publiziert von VFSNinfo am Mo., 30.05.2016 - 19:39
Städteflüge nach Berlin oder Mailand schaden der Umwelt. In diesem Punkt war sich der Zürcher Kantonsrat am Montag einig. Dennoch lehnte er ein Postulat der GLP für die Einführung einer CO2-Abgabe für Flugpassagiere klar ab.

Der CO2-Ausstoss pro Flug sei enorm. Vor allem Flüge in naheliegende europäische Städte seien aus Umweltsicht sehr problematisch, stellte Andreas Hauri (GLP, Zürich) fest. Die Kostenwahrheit müsse endlich auch bei den Flügen angegangen werden.

NZZ-Artikel „Die Lärmproblematik wird oft übertrieben“ (MM, VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Mo., 09.05.2016 - 20:20
Aviatikexperte Wittmer hat ein Recht zu träumen. Als mehr sind seine Aussagen im NZZ-Artikel "Die Lärmproblematik wird oft übertrieben" nicht zu werten.
Die Luftfahrt mag weltweit, vor allem aber in Asien, Afrika und Südamerika ein grosses Wachstum aufweisen. Muss Zürich deshalb mit Singapur konkurrieren?

Region prüft Mitgliedschaft im Fluglärmforum (ZSZ)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 06.05.2016 - 20:22
Bis Ende Jahr will die Region Zürichsee-Linth über eine Mitgliedschaft im Fluglärmforum Süd entscheiden. Rapperswil-Jona ist bereits Mitglied und setzt sich gemeinsam mit Zürcher Gemeinden gegen Fluglärm ein.

Die Region Zürichsee-Linth, gemeinsame Dachorganisation der Gemeinden im St. Galler Linthgebiet, prüft eine Kollektivmitgliedschaft im Fluglärmforum Süd. Markus Schwizer (CVP), Gemeindepräsident von Kaltbrunn und Präsident der Region, bestätigt dies gegenüber der Zürichsee-Zeitung. Ein Entscheid soll bis Ende dieses Jahres fallen.

Muss es ein Flug nach Paris oder Mailand sein? (20min)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 05.05.2016 - 21:24
Zahlreich Reiseziele in der Nähe können bequem mit dem Zug erreicht werden, was besser für die Umwelt ist. Neben Geld spart man dabei oftmals auch Zeit.

In einem Pariser Café ein Pain au Chocolat geniessen und danach das Louvre besuchen, in Mailand Pizza futtern und anschliessend shoppen oder durch die Münchner Altstadt schlendern und den Tag bei einer kühlen Mass ausklingen lassen: Über Auffahrt unternehmen viele Schweizer Städtetrips in Europa.

Flughafen Zürich: BAZL verfügt tiefere Gebühren (F+W)

Publiziert von VFSNinfo am Di., 03.05.2016 - 21:23
Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat die von der Flughafen Zürich AG im September 2015 beantragen Gebühren genehmigt. Dem voraus ging ein Einigungsprozess zwischen den Hauptnutzern des Flughafens, also den Airlines, sowie dem Flughafen Zürich.

Die Gebühren würden nun künftig tiefer ausfallen, teilt der Flughafen Zürich am Dienstag mit. Sofern die Verfügung rechtskräftig werde, können diese per 1. September 2016 eingeführt werden. Sie wären dann für vier Jahre gültig.