November 2012

Regierungsrat wehrt sich gegen Entmachtung bei Flughafenfragen (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 29.11.2012 - 23:57
Die Zürcher Regierung will sich das letzte Wort in Sachen Pistenverlängerungen und Betriebsreglement am Flughafen Zürich nicht nehmen lassen.

Die umstrittenen Pläne kamen an einem informellen Anlass des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (Bazl) aufs Tapet. Vor Vertretern der Flughafenkantone sowie verschiedenen Unternehmen und Organisationen präsentierte das Bazl am 24. Januar seine Vorstellungen für eine Teilrevision des Luftfahrtgesetzes.

Monatsrückblick November 2012 (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 28.11.2012 - 07:51
Liebe Mitglieder

Der (noch) aktuelle Staatsvertrag ist einseitig auf die Bedürfnisse des Flughafens und des Lufthansakonzerns zugeschnitten. Die Zeche bezahlt die Bevölkerung. Wir haben ein Gegenmittel lanciert: ZRH_2020.

Die wichtigsten News:

Privilegien abschaffen! (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 23.11.2012 - 19:29
Neun von zehn Menschen weltweit sind noch nie geflogen. Damit gehen die Klimaschäden des Flugverkehrs auf das Konto einer Minderheit, die durch die Welt jettet – zu Spottpreisen.   Nicht zufällig: Die Fliegerei geniesst Privilegien. So ist das Kerosin im internationalen Luftverkehr steuerbefreit. Zudem ist die Luftfahrt kein Bestandteil internationaler Klimaschutzabkommen; dies ist umso stossender, weil das Reisen über den Wolken dem Klima besonders stark zusetzt.

Eine glaubwürdige Klimapolitik muss mit diesen Sonderrechten deshalb aufräumen.

Der Bund erwägt Klimaabgabe für Airlines (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Fr., 23.11.2012 - 12:48
Der Flugverkehr ist eine CO2-Schleuder. Dennoch ist er kein Bestandteil internationaler Klimaschutzabkommen. Die Schweiz will sich an der Klimakonferenz in Doha dafür einsetzen, dass sich das ändert.

54 Millionen Tonnen Treibhausgase entweichen in der Schweiz jährlich in die Luft: So weisen es die Statistiken des Bundes aus. Doch in der Rechnung fehlt der Ausstoss des internationalen Flugverkehrs – nicht zufällig. Im Klimaschutz geniesst das Fliegen einen Sonderstatus. Flüge ins Ausland sind kein Bestandteil des Klimaschutzabkommens von Kyoto.

Über 200 neue Mitglieder als Folge von ZRH_2020 (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Mo., 19.11.2012 - 08:23
Die von Fluglärm geplagten Menschen begrüssen die Initiative des VFSN und weiterer Bürgerorganisationen, dem Fluglärmverteilkampf eine Absage zu erteilen und sich statt dessen  für einen vernünftigen Flugbetrieb einzusetzen. Seit der Veröffentlichung des entsprechenden Konzeptes ZRH_2020 kann der VFSN über 200 neue Mitglieder und Spender verzeichnen.

ZRH_2020 fordert, dass in 8 Jahren der Anteil an Umsteigepassagieren von heute knapp über 30% auf 20% reduziert wird.

Jeder dritte Pilot ist schon im Cockpit eingeschlafen (Handelsblatt)

Publiziert von VFSNinfo am So., 18.11.2012 - 20:17
Der gefürchtete Sekundenschlaf trifft nicht nur Autofahrer, auch Flugkapitäne sind betroffen: Jeder dritte ist einer Umfrage zufolge im Cockpit schon einmal weggenickt. Die Piloten fordern deshalb bessere Arbeitszeiten.

eder dritte Pilot in Europa ist einer Umfrage zufolge schon einmal hinter dem Steuerknüppel eingeschlafen. Neun von zehn Piloten waren demnach im Cockpit schon einmal zu müde, um weiterfliegen zu können. Vier von fünf deutschen Flugzeugführern berichten, dass sie aus Müdigkeit Fehler gemacht haben.