Monatsrückblich Dezember 2022

Publiziert von VFSN-info am Mo., 09.01.2023 - 10:38

Anfang des Jahres 2022 waren die monatlichen Flugbewegungen noch 40 Prozent unter dem Niveau von 2019 gelegen. Im Frühling setzte dann aber eine deutliche Erholung ein. In den Schlussmonaten 2022 lagen die Werte dann gerade noch rund 14 Prozent unter dem Vorkrisenniveau.

Somit ist zu erwarten, dass uns die Arbeit im Sinne der Vereinsziele auch dieses Jahr nicht ausgeht.
Wir bleiben dran und wünschen Ihnen ein gutes, ruhiges und gesundes 2023!

Es grüsst Sie
Ihr VFSN-Vorstand

Die wichtigsten News

Der Zürcher Flughafen bleibt unter Druck NZZ 2.12.2022.
Die Jets am Flughafen Zürich stören weniger Leute als in der Vergangenheit – nicht nur wegen der Pandemie. Vom Tisch ist der Lärmstreit allerdings keineswegs. Auch wenn die Flugzeugtriebwerke leiser werden, so ist der Fluglärm über unseren Köpfen kaum leiser, da die Aerodynamik um das fliegende Flugzeug seinen eigenen Lärm verursacht. Eine Tatsache, welche die Verantwortlichen beim Kanton und beim Flughafen gerne ausblenden.

Schutzverband wurde «ausgeladen» Unterland Zeitung 9.12.2022
Der Schutzverband der Bevölkerung um den Flughafen Zürich SBFZ konnte an einer regierungsrätlichen Orientierung über den Zürcher Fluglärmindex (ZFI) nicht teilnehmen. Sollte vielleicht das Wort «Volk» aus der Bezeichnung «Volkswirtschaftsdirektion» von Frau Regierungsrätin Carmen Walker Späh entfernt werden?

Flughafen stabil - und wieder lauter Klotener Anzeiger 10.12.2022
Es macht den Anschein, als sorgen die Verantwortlichen dafür, dass unter allen Umständen, d.h. auch bei nicht ausgelastetem Flugbetrieb, Verspätungsabbau-Fluge stattfinden. Vielleicht zum Zweck, dass sich der Süden auf keinen Fall an ruhige Abende gewöhnen könnte.

Verkehrszahlen November 2022 Flughafen Zürich 12.12.2022.
Im November 2022 sind 1’797’342 Passagiere über den Flughafen Zürich geflogen. Das entspricht einem Plus von 61% gegenüber derselben Periode des Vorjahres. Gegenüber November 2019 liegen die Passagierzahlen im Berichtsmonat bei 81%.

Am Zürcher Flughafen herrscht wieder mehr Verkehr Handelszeitung 3.1.2023
Im Dezember 2022 sind im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Flugzeuge am Flughafen Zürich gestartet und gelandet. Damit hat sich das Verkehrsaufkommen dem Niveau von vor der Coronakrise weiter angenähert.

Die Swiss kauft neue Langstreckenflugzeuge des Typs Airbus A350-900 watson 12.12.2022.
Der zweimotorige Airbus A350-900 gehört zu den modernsten und sparsamsten Langstreckenflugzeugen weltweit. Gegenüber seinem Vorgängermodell erzeuge er rund 25 Prozent weniger CO2-Emissionen und halb so viele Lärmemissionen. Die neuen Maschinen sollen ab 2025 in Betrieb genommen werden.

BAZL zeigt in Bericht Bedeutung nachhaltiger Treibstoffe auf BAZL Energate 15.12.2022
Netto-Null fossile CO2-Emissionen aus dem Luftverkehr bis 2050: So lautet die nationale und internationale Zielsetzung der Flugbranche für den Klimaschutz. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es nachhaltige Flugtreibstoffe, sogenannte Sustainable Aviation Fuels (SAF). Damit Flugzeuge immer mehr mit nachhaltig produziertem Treibstoff betankt werden, ist die gesetzliche Einführung einer Beimischpflicht für solche SAF vorgesehen.

660 Nachtflüge führen zu kritischen Fragen im Kantonsrat Zürcher Unterländer 17.12.2022
Am Flughafen Zürich starteten oder landeten 2021 zwischen 23 und 6 Uhr 660 Flugzeuge. Zwei Grüne wollten genau wissen, weshalb. Auch nicht eingehaltene Flugrouten waren ein Thema. Der Regierungsrat hat nun drei Monate Zeit, um die Fragen schriftlich zu beantworten. Wir sind gespannt.

Mehr Fluglärm im Süden? Tagblatt der Stadt Zürich 27.12.2022
Weil gewisse Jets beim Anflug auf den Flughafen Zürich noch eine Schlaufe ziehen müssen, werden Anwohner um das Seebecken teilweise bereits vor der offiziellen Landezeit aus dem Schlaf gerissen. Die Vorgänge sind nicht neu, sollen sich aber nach Ansicht von Anwohnern häufen.
Originaltext der Begründung vom BAZL als Antwort auf die Anfrage eines Anwohners: «Das Abdrehen über Stadtgebiet von Zürich oder über dem unteren Zürichseebecken ist aus Sicht des Umweltschutzes nicht optimal, manchmal aber aus operationellen Gründen unvermeidbar. Der Flughafen ist sich dieser Problematik bewusst und bemüht sich um Verbesserung».

GLP-Regierungsratskandidat Scherrer ist plötzlich für Pistenverlängerungen TA 2.1.2023
Lange lehnten Benno Scherrer und die Grünliberalen Pistenausbauten in Kloten klar ab. Doch der Wind hat gedreht. Wahlkampf im Wirtschaftskanton.