Offener Brief an unsere Volksvertreter (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 01.09.2005 - 10:58

Hunderttausende warten auf den gekröpften Nordanflug!

Internationale Experten bestätigen, dass der gekröpfte Nordanflug im Jahr 2006 eingeführt werden kann, und dass er im Endausbau die gleiche Kapazität aufweist wie der traditionelle, gerade Nordanflug. Morgens ab 6 Uhr müsste nicht mehr über das am dichtesten besiedelte Gebiet der Schweiz angeflogen werden. 

Tiefflüge (200 Meter über Grund) über Wohnquartiere, Schulen und Altersheime könnten vermieden werden. Zwar werden auch beim gekröpften Anflug kleinere Gebiete neu mit Fluglärm belastet, sie sind aber um ein vielfaches dünner besiedelt und der Lärmpegel wäre sehr viel niedriger.

Warum handeln unsere zuständigen Behörden so zögerlich? Fehlt es an politischem Willen und Mut? Warum wird ein ökologisch und ökonomisch sinnvolles Anflugverfahren nicht schnellstens eingeführt?

Ersetzen Sie endlich die per Notrecht eingeführten provisorischen Südanflüge mit dem technisch möglichen gekröpften Nordanflug. Stellen Sie damit die Rechts- und Planungssicherheit wieder her.

Die Zürcher Regierung bekennt zwar sich zur Nordausrichtung und zur Kanalisierung des Flugverkehrs über möglichst dünn besiedelte Gebiete. Was aber unternimmt sie, damit endlich die unsinnigen, illegalen Südanflüge sowie die zusätzlichen Ost- anflüge durch den gekröpften Nordanflug ersetzt werden?

Wir fordern den Zürcher Regierungsrat und den Kantonsrat auf, dem gekröpften Nordanflug endlich zum Durchbruch zu verhelfen!

Unsere Geduld hat Grenzen – Wir wollen endlich Taten sehen.

Deshalb demonstrieren wir am Samstag, 3.9.2005 in Zürich.

Demo-Info


Die Publikation dieses offenen Briefes in der NZZ und im Tagesanzeiger wurde ermöglicht durch private Sponsoren.