Entscheid des Bundesrates zum SIL – Konzept und zum SIL Objektblatt Flughafen Zürich (VFSN)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 26.02.2020 - 10:36
Die heutigen Entscheide des Bundesrates entsprechen leider nicht dem heutigen Zeitgeist. Das Konzept des heute genehmigten SIL entstand in einer Zeit, als es weder Klimademos noch Greta gab, aber viel Applaus für Entscheide zu Gunsten der Wirtschaft. Genau dies widerspiegelt der heutige Bundesratsentscheid. Die Bedürfnisse der Bevölkerung werden mit schönen Worten abgetan und der Wirtschaft öffnet man am Flughafen Tor, Tür und Startbahnen in alle Richtungen. Es stellt sich die Frage wie die Schweiz die Klimaziele erreichen will ohne den Flugverkehr einzuschränken und auf schweizerische Bedürfnisse anzupassen. Nur schon von uns gingen über 5‘000 Unterschriften gegen das nun bewilligte SIL Konzept ein. Offensichtlich sind sowohl BAZL wie auch Bundesrat resistent gegen Meinungen aus der Bevölkerung und werten einmal mehr die wirtschaftlichen Aspekte höher als den wissenschaftlich nachweislich gesundheitsschädlichen Lärm. Auch aktuelle Situationen wie zurzeit mit dem Corona-Virus lassen bei unseren Regierungsmitglieder keine Fragen nach der globalen Massenmobilität aufkommen, ganz im Gegenteil, man befürwortet wiederum eine vierte Piste für den Flugplatz Kloten - in Dübendorf.
Der VFSN ist entsetzt ob diesen gefällten Entscheiden und wird alle juristischen Mittel dagegen einsetzten und sich auch über andere Mittel Gedanken machen.

Edi Rosenstein, Präsident

Medienmitteilung VFSN, 26.02.2020