Deutsche wollen mehr Südanflüge (TA)

Publiziert von VFSNinfo am Sa., 28.08.2004 - 09:01

Der Waldshuter Landrat Wütz kritisiert Unique und den Kanton Zürich wegen der geplanten Nordausrichtung des Flughafens.

Waldshut. - «So geht man mit Nachbarn nicht um», sagte Bernhard Wütz gestern an einem Mediengespräch mehrfach. Einmal mehr habe er in den Ferien die neusten Pläne um den Zürcher Flughafen aus den Medien erfahren müssen. Zuerst kritisierte er das schnelle Ende der Mediation. Bei professioneller Vorbereitung wäre das Scheitern seiner Meinung nach zu vermeiden gewesen. «Weder Unique noch der Kanton Zürich waren an einer ernsthaften Verhandlungslösung interessiert.» In diese Richtung deute auch die parallel und «streng geheim» betriebene Reliefstudie, der man die ursprüngliche Zielsetzung - maximale Auslastung des Flughafens Kloten - deutlich anmerke. (TA, 28.8.04)

Auszug:

«Nicht in Frage» kommen für Wütz auch die vorgeschlagenen Entschädigungen an die Süddeutschen, mit denen die eindeutige Nordausrichtung des Flughafens abgegolten werden soll. «Wir wollen keinen zusätzlichen Lärm gegen Geld.» Wütz propagierte seinen Landkreis als «hochwertiges Tourismusgebiet», für den zusätzlicher Fluglärm Gift wäre. Das Gebiet sei sonst kaum von Lärm belastet. Dieser stört laut Wütz in ruhigen Gegenden mehr als in den Schweizer Verdichtungsräumen, wo der Krach «schon um sechse in der früh auch ohne Fluglärm losgeht».