Christian Hegner wird neuer Direktor des Bundesamts für Zivilluftfahrt (UVEK)

Publiziert von VFSNinfo am Mi., 19.08.2015 - 22:34
Der Bundesrat hat heute Christian Hegner zum neuen Direktor des Bundesamts für Zivilluftfahrt (BAZL) ernannt.  Der 54-jährige Maschineningenieur ETH ist seit 2005 Vizedirektor des Amts und Leiter der Abteilung Sicherheit Flugtechnik. Er übernimmt die Nachfolge von Peter Müller, der Ende Dezember 2015 in den Ruhestand treten wird. Zu den wichtigsten Aufgaben des neuen Direktors gehört die Weiterentwicklung der Luftfahrtpolitik und der Sicherheitsaufsicht. Hegner wird seine neue Funktion am 1. Januar 2016 antreten.

Christian Hegner (54) ist diplomierter Maschineningenieur der ETH Zürich. Er absolvierte an der ETH zudem ein Nachdiplom-Studium in Betriebswissenschaften und hat ein Executive MBA der Universität Zürich. Vor seinem Eintritt in den Bundesdienst arbeitete er für verschiedene Industrie-Unternehmen: Von 1991 bis 1993 leitete er die Abteilung Kunststofftechnologie der Oerlikon-Bührle. Danach war er für die Swissair Technik und anschliessend für die Girsberger AG tätig. Von 1997 bis 2004 arbeitete er in verschiedenen technischen Leitungsfunktionen für die SR Technics. Seit 2005 ist er Vizedirektor des BAZL und Leiter der Abteilung Sicherheit Flugtechnik. Diese Abteilung ist u.a. für die Zulassung und Aufsicht über die flugtechnischen Betriebe verantwortlich und überwacht Entwicklung, Herstellung und Instandhaltung von Flugzeugen und anderen Luftfahrzeugen.

Mit Christian Hegner hat der Bundesrat eine erfahrene und profilierte Persönlichkeit ernannt. Als Vizedirektor und Leiter der Abteilung Sicherheit Flugtechnik des BAZL hat er im Amt, in der Branche und in der Verwaltung hohe Anerkennung erlangt und seine Führungsfähigkeiten erfolgreich unter Beweis gestellt. Der gebürtige Zürcher kennt die Zivilluftfahrt, die politischen Abläufe, die Bundesverwaltung und die wirtschaftlichen Gegebenheiten in der Schweiz sehr gut und hat das Amt bereits mehrfach im Ausland vertreten. Dabei konnte er auch seine internationalen Erfahrungen einbringen. Christian Hegner ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Er besitzt das Berufspilotenbrevet und hat auch eine Ausbildung als Fluglehrer absolviert.

Zu den wichtigsten Aufgaben des neuen Direktors gehört die Weiterentwicklung der Luftfahrtpolitik und der Sicherheitsaufsicht. Zur Luftfahrtpolitik ist eine Aktualisierung des Luftfahrtpolitischen Berichts von 2004 in Arbeit. Nach Verabschiedung durch den Bundesrat wird der Bericht dem Parlament unterbreitet.

Hegner wird seine neue Funktion am 1. Januar 2016 antreten. Er übernimmt die Nachfolge von Peter Müller, der Ende 2015 in den Ruhestand tritt. Der Bundesrat dankt dem abtretenden Direktor bereits jetzt für seine langjährige Arbeit im Bundesdienst und seine engagierte, erfolgreiche Leitung des BAZL.

UVEK, 19.08.2015