Notfall-Bremssystem für den Flughafen Zürich (ZOL)

Publiziert von VFSNinfo am Do., 23.07.2015 - 11:05
Am Flughafen Kloten wird am Ende der Piste 28 ein Bremssystem erstellt. Da die Arbeiten nachts stattfinden, werden die Baustellenmitarbeiter speziell zum Thema Lärmschutz geschult.

In der Nacht vom 26. auf den 27. Juli 2015 starten erste Vorbereitungsarbeiten zur Erstellung eines Bremssystems am Ende der Piste 28, wie es in einer Mitteilung der Flughafen Zürich AG heisst.

Aus der im Auftrag des Bundesamtes für Zivilluftfahrt durchgeführten Sicherheitsüberprüfung des Flugbetriebs am Flughafen Zürich resultierte eine Reihe von Massnahmen. Eine davon ist der Einbau eines Bremssystems am Ende der kürzesten Piste am Flughafen Zürich. Das Bremssystem würde Flugzeuge, welche beim Start oder bei der Landung über das Pistenende hinausrollen, in einem Bett aus speziell gefertigten Materialien ohne grössere Beschädigung abbremsen.

Die Bauarbeiten finden jeweils nachts nach Ende Flugbetrieb statt, da sich die Baustelle im Sicherheitsbereich der Piste 28 befindet. In einer ersten Bauphase, welche rund acht bis zehn Wochen dauert, wird das Erdmaterial abgetragen. Das wegzuführende Aushubmaterial wird nachts auf dem Flughafenareal zwischengelagert, um den nächtlichen Bauverkehr auf öffentlichen Strassen zu vermeiden.

Es werden zahlreiche Massnahmen getroffen, um die Lärmbelastung in den angrenzenden Gebieten möglichst gering zu halten, heisst es weiter. Die Baustellenmitarbeiter werden zum Thema Lärmschutz speziell geschult. Die Bauabläufe wurden optimiert und zum Einsatz kommen moderne Maschinen und Geräte.

Zürcher Oberländer, 23.07.2015