Startseite   »   News   »   Archiv Info & Mitteilungen VFSN 2007   »   Flugschneise Süd - NEIN fordert eine Aufklärung des heutigen Zwischenfalls (VFSN) Donnerstag, 26. April 2018 23:07
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Archiv 2015
 Archiv 2014
 Archiv 2013
 Archiv 2012
 Archiv 2011
 Archiv 2010
 Archiv 2009
 Archiv 2008
 Archiv 2007
 Archiv 2006
 Archiv 2005
 Archiv 2004
 Archiv 2003 und älter
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Flugschneise Süd - NEIN fordert eine Aufklärung des heutigen Zwischenfalls (VFSN)
  Back print E-mail
Medienmitteilung

Airbus verfehlt heute 05:52 Uhr Pfannenstiel-Kuppe nur knapp.

Flugschneise Süd – NEIN fordert eine offizielle lückenlose Aufklärung des heutigen Zwischenfalls.

Mitglieder des VFSN und weitere Augenzeugen haben es gesehen. Ein Passagierflugzeug fliegt in geringer Höhe knapp über die Kuppe des Pfannenstiels.

Die Informationspolitik der offiziellen Stellen, anfangs abwiegelnd, dann widersprüchlich, erinnert an die Zeiten der alten Sowjetunion. Das lassen wir uns nicht bieten. Wir verlangen vom Büro für Flugunfalluntersuchungen eine lückenlose Aufklärung und eine wahrheitsgetreue, offene Kommunikation.

Die Tatsachen sind nicht mehr aus der Welt zu schaffen. Der Airbus hatte technische Probleme – welche genau wird verschwiegen. Laut Pressesprecher von Skyguide landete der Airbus um 5:58 Uhr sicher in Zürich. Unique gibt die offizielle Ankunftszeit um 6:06 Uhr an. Was gilt, wer versucht was zu vertuschen? Wir wollen die Wahrheit wissen und über das wahre Ausmass der Bedrohung für die Bewohner der Südschneise informiert werden. Diese Abklärungen verlangen wir vom Büro für Flugunfalluntersuchungen. Wir lassen uns nicht mit einer einfachen Erklärung – technische Probleme - beruhigen. Dass die Höhe über Grund jederzeit eingehalten wurde glauben wir nicht, denn mehrere unabhängige Augenzeugen bestätigen, die aussergewöhnlich tiefe Anflughöhe. Sie beobachten die anfliegenden Jets seit 1272 Tagen und kennen die normale Flughöhe über Grund bestens.
 
Im Safty Case Dokument von Sykguide, ist unter Key-Risk Factor 2 nachzulesen (Übersetzung aus dem Englischen1): Das BAZL erteilt Weisung an Skyguide die Sicherheitsmargen stark zu reduzieren (absolutes Minimum), um die Südanflüge überhaupt zu ermöglichen. Sollte wirklich der Landeanflug eines Flugzeuges mit technischen Problemen über das am dichtest besiedelte Gebiet der Schweiz erfolgt sein, so erachten wir das als grobfahrlässig. 

Der heutige Vorfall zeigt die Notwendigkeit einer dringenden Überprüfung der Risiken der Südanflüge. Safety first muss auch für die Bevölkerung am Boden gelten.
 
 
Kontakt:
Thomas Morf, Präsident VFSN

1) Safety Case Document: Seite 18, Key-Risk Factor Nr. 2: "Increased airspace System complexity resulting in a large reduction of Safety margins due to numerous compreomises made by skyguide under directives issued by FOCA in order to allow maximum airspace usage to allkind of traffic willing to fly in the area" (Info: FOCA = BAZL)

VFSN, 23.04.2007

MedienmtteilungExterner Link (PDF, 68 kB)


siehe auch:
Im Tiefflug über den Pfannenstiel (Leserbriefe TA)
Tiefflug über Pfannenstiel-Kuppe (TA)
Airbus musste früher landen - Sprit fehlte (TA)
Tank leer! Airbus musste in Kloten schnell runter (Blick)
«Tiefflieger» vom Montag, 23.04.2007 (VFSN)
War es doch Tiefflug über Pfannenstiel? (ZOL)
A330 ist ein Fall von «schwerer Störung» (VFSN)

 
Neuste Informationen
Monatsrückblick Februar 2018 (VFSN)
Ein Flughafen braucht Gestaltungsfreiheiten (NZZ)
Flugzeuge verursachen zehnmal mehr Feinstaub als Autos (lokalinfo)
Wird Zürich der Ausweichflughafen für München? (Lokalinfo)
Tages-Anzeiger verweigert Publikation unseres Gastkommentars (VFSN)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020


Nächste Termine:

12. Mai 2018 - 10:00
Standaktion, Egg


VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).