Startseite   »   News   »   Archiv Allgemeine News 2006   »   Schlechtes Echo für den Fluglärm-Index (NZZ) Dienstag, 23. Dezember 2014 04:45
 Startseite
 English Content
 Verein
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Archiv 2013
 Archiv 2012
 Archiv 2011
 Archiv 2010
 Archiv 2009
 Archiv 2008
 Archiv 2007
 Archiv 2006
 Archiv 2005
 Archiv 2004
 Archiv 2003 und älter
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Login
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Schlechtes Echo für den Fluglärm-Index (NZZ)
  Back print E-mail
Negative Urteile aus der Kommission

Der letzte Woche präsentierte Fluglärm-Index der Zürcher Regierung (NZZ 25.08.06) ist in der zuständigen kantonsrätlichen Verkehrskommission auf wenig Akzeptanz gestossen. Wie Präsidentin Sabine Ziegler (sp., Zürich) auf Anfrage sagte, sei der Index sehr ungenau. Akustiker Robert Hofmann, der das Projekt gemeinsam mit Rita Fuhrer vorgestellt hatte, habe ihr bestätigt, dass sich die Varianz der Resultate auf bis zu dreissig Prozent über oder unter dem effektiven Wert belaufen könne. Auf entsprechende Fehlerrechnungen sei aber verzichtet worden, sagte Ziegler. Sie bemängelt zudem, dass die Berechnungsgrundlagen keine beziehungsweise sehr alte Zürcher Daten aus dem Jahr 1991 enthalten. «Man müsste das Wort Zürcher aus dem Index streichen», erklärt Ziegler. Es sei hier in einem Hosenlupf aus ungenauen Vorgaben ein Index zusammengezimmert worden, der auf sehr schwachen Füssen stehe. Sie bedaure dies sehr, da sie die Stossrichtung der Regierung zur Lärmkontingentierung ursprünglich sehr begrüsst habe. Mit ihrem negativen Urteil steht sie offenbar nicht alleine da. Ziegler wäre nicht überrascht, wenn Nichteintreten auf den Gegenvorschlag beschlossen würde. Dies wäre dann wohl das vorzeitige Ende des Indexes und damit eines weiteren Hoffnungsträgers auf dem Weg zu einer Lösung im Fluglärm Konflikt.

NZZ, 01.08.06Externer Link



siehe auch:
Aus AsbP wird ZFI – eine Pionierleistung in der Fluglärmproblematik (Medienmitteilung VFSN)
Gegenvorschlag des Regierungsrates zur Plafonierungsinitiative (Medienmitteilung des Regierungsrates)
Informationsveranstaltungen zum Zürcher Fluglärm-Index (Regierungsrat)
«Der Richtwert ist nicht greifbar» (Leserbriefe TA)
Rita Fuhrers «Verwirrformel» (Leserbriefe TA)
Der ZFI ist unbrauchbar (Leserbriefe Glattaler und NZZ)
Dieser Richtwert ist inakzeptabel (Initiativkomitee)
Skepsis gegenüber Fluglärm-Index überwiegt (NZZ)
Regierung setzt auf Fluglärm-Index (TA)
Ein Beispiel nicht zu übertreffender Transparenz (Bild des Monats: August 2006)
Weshalb der Index ist, wie er ist (TA)
«Lex Bäumle» zeigte Wirkung (ZOL)
Zürcher Fluglärm-Index als Gegenvorschlag ungeeignet (Fluglärmforum Süd)
«Die Probleme sind nicht gelöst» (Sonntagszeitung)

 
Neuste Informationen
Haufenweise Einsprachen aus Deutschland (Blick)
Sofort mitmachen - Einsprache BR2014 (VFSN)
Licht in den Flugplatz-Deal (NZZ)
Fluglärmgegner gewinnen vor Gericht (TA)
Hauseigentümerverband verärgert den Osten (NZZ)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020


Nächste Termine:

04. Januar 2015 - 10:00
KEINE Mahnwache!

01. Februar 2015 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).