Startseite   »   News   »   Archiv Info & Mitteilungen VFSN 2006   »   Info Regierungsratswahlen Juli 2006 (VFSN) Donnerstag, 02. Oktober 2014 14:24
 Startseite
 English Content
 Verein
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Archiv 2013
 Archiv 2012
 Archiv 2011
 Archiv 2010
 Archiv 2009
 Archiv 2008
 Archiv 2007
 Archiv 2006
 Archiv 2005
 Archiv 2004
 Archiv 2003 und älter
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Login
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH

 
Info Regierungsratswahlen Juli 2006 (VFSN)
  Back print E-mail

Auf Wunsch von unzähligen Mitgliedern und aufgrund vieler individueller Anfragen haben wir eine Zusammenfassung erstellt, wie sich die zwei Kandidatinnen zur Flughafenproblematik äussern.

Der Verein Flugschneise Süd - NEIN (VFSN) macht keine Wahlempfehlung für die Ersatzwahl in den Regierungsrat.

Wir wollen Ihnen mit diesen Informationen aufzeigen, welche Haltung die Kandidierenden betreffend Flughafenpolitik einnehmen.

Für uns ist entscheiden, dass der gekröpfte Nordanflug mit höchster Priorität vorangetrieben wird. Nur so können Sicherheit, Raumplanung und die Wohn- und Lebensqualität in Zürich Nord und den dichtbesiedelten Gebieten im Süden wieder hergestellt werden. 

Vorname Nachname

Ruth Genner

Ursula Gut

Partei

Grüne Partei

FDP

Wohnort

Zürich

Küsnacht

Bisherige Aktivitäten, Ansichten zur Flughafenpolitik

Setzte sich im Nationalrat ein für:

  • Begrenzung der Flugbewegungen
  • Lebensqualität
  • Schutz und      Wohlbefinden der Bevölkerung rund  um den Flughafen.

Aktiv im Fluglärmforum Süd

Bekämpft Südanflüge und zusätzliche Ostanflüge

Kanalisieren oder Verteilen

Nordausrichtung wie bisher. Möglichst wenig Menschen belasten.
Auch Starts beachten.

Kanalisierung, Nordausrichtung, keine Südanflüge.

Gekröpfter Nordanflug

Ja

Ja – mit Nachdruck

Nachtruhe

9 Stunden

Sicher 7 Std.

Verhältnis zur Haltung der Zürcher Regierung

Wachstum des Flughafens beschneiden, damit in Opposition zum bestehenden Regierungsrat.

Will Details des Gegenvorschlages der Regierung zur Plafonierung abwarten

Plafonierung

250’000

Möglichst  keine zahlenmässige Begrenzung der Flugbewegungen

Wirtschaftliche Massnahmen

Flughafen für schweiz. Bevölkerung und Wirtschaft.
Umsteigeverkehr beschränken.

Flughafen für schweiz. Bevölkerung und Wirtschaft.

Raumplanung

Endlich raumplanerische Sicherheit schaffen

Rechtssicherheit! Gewachsene Siedlungsstrukturen respektieren.


VFSN, 26.06.06

 
Neuste Informationen
Pistenausbau soll vors Volk (NZZ)
Dübendorf: Innovationspark und ziviles Flugfeld mit Bundesbasis (BAZL)
Der Staatsvertrag ist nicht allein blockiert (Leserbrief NZZ)
Monatsrückblick August 2014 (VFSN)
VFSN-info Nr. 24 (VFSN)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020


Nächste Termine:

05. Oktober 2014 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

02. November 2014 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).