Startseite   »   News   »   Archiv Info & Mitteilungen VFSN 2005   »   Fluglärmdemo: Zeichen setzen - Taten sind gefragt! (VFSN) Mittwoch, 16. August 2017 21:41
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Archiv 2015
 Archiv 2014
 Archiv 2013
 Archiv 2012
 Archiv 2011
 Archiv 2010
 Archiv 2009
 Archiv 2008
 Archiv 2007
 Archiv 2006
 Archiv 2005
 Archiv 2004
 Archiv 2003 und älter
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Login
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Fluglärmdemo: Zeichen setzen - Taten sind gefragt! (VFSN)
  Back print E-mail

Fluglärmdemo: Zeichen setzen - Taten sind gefragt!

Zahlreiche Gemeinden empfehlen:

Nutzen Sie den Samstagnachmittag zu einem Demo-Abstecher nach Zürich!

Folgende Gemeinden haben bereits einen offiziellen Demoaufruf veröffentlicht (wird laufend aktualisiert):

  • Dübendorf
  • Egg
  • Fällanden
  • Männedorf
  • Maur
  • Stäfa
  • Uetikon
  • Zumikon



Dübendorf:

Der Verbund Flugschneise Süd - NEIN führt am Samstag, 3. September 2005 in der Stadt Zürich eine behördlich bewilligte Kundgebung durch.

Der Stadtrat Dübendorf hält es für wichtig, dass die Bevölkerung im Süden des Flughafens ihr Missfallen über die unnötige Belärmung der dicht besiedelten Wohngebiete weiterhin deutlich kund tut. Mit einer gut besuchten Demo kann auch ein klares Zeichen an die verantwortlichen Politiker gesetzt werden, ihre Versprechen zur Wiederherstellung der Nordausrichtung des Flughafens tatsächlich einzulösen. Der Stadtrat unterstützt deshalb die Demo und wird eine eigene Delegation entsenden.

Nutzen Sie den Samstagnachmittag zu einem Demo-Abstecher nach Zürich!

Dübendorf, 26. August 2005
Stadtrat DübendorfExterner Link


Gemeinde Egg:

30. August 2005:
Fluglärmdemo: Zeichen setzen – Taten sind gefragt!

Der Verbund Flugschneise Süd – NEIN führt am Samstag, 3. September 2005, in der Stadt Zürich eine behördlich bewilligte Kundgebung durch.

Der Gemeinderat von Egg hält es für wichtig, dass die Bevölkerung im Süden des Flughafens ihr Missfallen über die unnötige Belärmung der dicht besiedelten Wohngebiete weiterhin deutlich kund tut. Mit einer gut besuchten Demonstration kann wiederum ein klares Zeichen an die verantwortlichen Politiker und Politikerinnen gesetzt werden, ihre Versprechen zur Wiederherstellung der Nordausrichtung des Flughafens tatsächlich einzulösen, der Gemeinderat unterstützt deshalb die Demonstration! Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel, Forchbahn Egg ab: 12:37.

Nutzen auch Sie den Samstagnachmittag zu einem Demo-Abstecher nach Zürich!

Gemeinderat EggExterner Link


Gemeinde Fällanden:

Der Verbund Flugschneise Süd – NEIN führt am Samstag, 3. September 2005, in der Stadt Zürich eine behördlich bewilligte Kundgebung durch. Der Gemeinderat hält es für wichtig, dass die Bevölkerung im Süden des Flughafens ihr Missfallen über die unnötige Belärmung der dicht besiedelten Wohngebiete weiterhin deutlich kund tut. Mit einer gut besuchten Demonstration kann wiederum ein klares Zeichen an die verantwortlichen Politiker und Politikerinnen gesetzt werden, ihre Versprechen zur Wiederherstellung der Nordausrichtung des Flughafens tatsächlich einzulösen. Der Gemeinderat unterstützt deshalb die Demonstration und wird sich auch daran beteiligen. Nutzen auch Sie den Samstagnachmittag zu einem Demo-Abstecher nach Zürich! Alle Angaben dazu finden Sie auf dem Plakat, das Sie downloaden können.

Gemeinderat FällandenExterner Link


Gemeinde Männedorf:

Zeichen gegen Fluglärm setzen

Der Verein Flugschneise Süd – NEIN (VFSN) wird am Samstag, 3. September 2005 ab 13.30 Uhr vom Landesmuseum in der Stadt Zürich ausgehend eine behördlich bewilligte Kundgebung durchführen. Der Gemeinderat erachtet deutliche Zeichen der Bevölkerung im Süden des Flughafens gegen den Fluglärm als wichtig. Die verantwortlichen Politiker sollen an die Einlösung ihres Versprechens erinnert werden, die Nordausrichtung des Flughafens wieder herzustellen. Der Gemeinderat wird eine eigene Delegation an die Kundgebung entsenden.

ZSZ vom 28.08.05, print only

Jetzt auch auf dem Web:

Grossdemo in Zürich: Unsere Geduld hat Grenzen - Wir wollen endlich Taten sehen!

Zürich braucht einen Flughafen - aber mit Vernunft. Kämpfen Sie mit uns für eine vernünftige Lösung! JA zum gekröpften Nordanflug! NEIN zu neuen Südstarts!

Datum:

3. Sept. 2005 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort:

Besammlung ab 13:30 Uhr beim Landesmuseum, Demonstrationszug durch die Bahnhofstrasse, Schlusskundgebung auf dem General-Guisan-Quai

Organisator:

Verein Flugschneise Süd - NEIN

Kontakt:

Iris Otter

Homepage:

http://www.vfsn.chExterner Link

Link auf die Web-Site von MännedorfExterner Link


Gemeinde Maur:

Fluglärmdemo: Zeichen setzen – Taten sind gefragt!

Der Verbund Flugschneise Süd – NEIN  führt am Samstag, 3. September 2005 in  der Stadt Zürich eine behördlich bewilligte Kundgebung durch.

Der Gemeinderat hält es für wichtig,  dass die Bevölkerung im Süden des  Flughafens ihr Missfallen über die unnötige Belärmung der dicht besiedelten  Wohngebiete weiterhin deutlich kund  tut. Mit einer gut besuchten Demo kann  auch ein klares Zeichen an die verantwortlichen Politiker gesetzt werden, ihre  Versprechen zur Wiederherstellung der  Nordausrichtung des Flughafens tatsächlich einzulösen. Der Gemeinderat  unterstützt deshalb die Demo und wird  eine eigene Delegation entsenden. Nutzen Sie den Samstagnachmittag, vor  oder nach dem Besuch des Chilbimärts  Maur, zu einem Demo-Abstecher nach  Zürich! 

Gemeinderat MaurExterner Link


Gemeinde Stäfa:

Südanflüge - Infos und Stellungnahme des Gemeinderates

Demo in Zürich, 3. September 2005, 13.30 Uhr beim Landesmuseum
Der Gemeinderat unterstützt die bewilligte Demo und lädt die Bevölkerung ein daran teilzunehmen.

Weitere Infos unter: www.vfsn.chExterner Link

Web-Site Gemeinde Stäfa



Gemeinde Uetikon am See:

Medienmitteilung des Gemeinderates Uetikon am See
geht an:
• Medien (ZSZ, TA, NZZ, Radios)
• Mitglieder des Gemeinderates und der Schulpflege
• Präsident der RPK
• Kirchgemeinden
• Ortsparteien
• Schulleitung
• Gemeindeverwaltung
 
29. August 2005 / ps 
 
 
VFSN Demo vom 3. September 2005
 
Der Verbund Flugschneise Süd – NEIN, führt am 3. September 2005 in der Stadt Zürich eine Kundgebung durch. An der behördlich bewilligten Demonstration wird der Gemeinderat Uetikon wird mit zwei Vertretern die Anliegen der betroffenen Bevölkerung im Süden des Flughafens solidarisch unterstützen. Er unterstreicht damit seine Zielsetzung, sich im Rahmen der geltenden Rechtsordnung für die Wiederherstellung der raumplanerisch festgelegten An- und Abflugrouten für den Flughafen Zürich-Kloten einzusetzen. 
 
Informationen zur Grossdemo unter www.vfsn.chExterner Link 

Gemeinderat UetikonExterner Link


Zumikon:

26. August 2005
Der Gemeinderat ruft mit speziellem Flugblatt an alle Haushaltungen zur Teilnahme an der Fluglärm-Demonstration vom 3. September 2005 in Zürich auf. Der Abmarsch des Demonstrationszuges ist um etwa 13.30 Uhr beim Landesmueseum vorgesehen. Der Demonstrationszug führt durch die Bahnhofstrasse zur Schlusskundgebung auf dem General-Guisan-Quai.

Eine verstärkte Wagen-Komposition der Forchbahn sorgt für den Transport der Zumikerinnen und Zumiker nach Zürich Stadelhofen. Es gelten folgende Abfahrtszeiten:

ab Station Maiacher: 12.04 Uhr
ab Station Zumikon: 12.06 Uhr
ab Station Waltikon: 12.07 Uhr


Der Gemeinderat hält es für wichtig, dass die Bevölkerung im Süden des Flughafens ihr Missfallen über die unnötige Belärmung der dicht besiedelten Wohngebiete weithin deutlich kund gibt.

Gemeinderat ZumikonExterner Link (ganz herunter scrollen)


Demo: neuste InfosExterner Link


 
Neuste Informationen
«Wir können doch nicht einfach die Luft verschmutzen – und nichts dafür bezahlen» (Watson)
Gemeinde Hohentengen gibt eine Stellungnahme gegen die Pläne des Flughafens Zürich ab (Südkurier)
Wie Lufthansa und Swiss Flughäfen auf Linie trimmen (Bilanz)
Monatsrückblick Juni 2017 (VFSN)
«Ein Unglück wie in Überlingen kann nicht mehr passieren» (NZZ)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020


Nächste Termine:

03. September 2017 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

01. Oktober 2017 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).