Startseite   »   Die Goldküste profitiert von den Südanflügen (Seemagazin) Sonntag, 27. September 2020 20:57
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Die Goldküste profitiert von den Südanflügen (Seemagazin)
  Back print E-mail

Urs Derrer, Leiter Privat und Firmenkunden rechtes Zürichseeufer bei der UBS und Urs Tschudi Leiter Geschäftsbereich "Wohnen" Walde & Partner, Zollikon bestätigen die Auswirkung von den Südanflügen auf den Immobilienmarkt rund um den Zürichsee:

Urs Derrer,: "Dass sich der Fluglärm punktuell negativ auf die Preise auswirkt, kann man nicht wegdiskutieren. Generell zeigt sich aber die Goldküste - wie übrigens auch das linke Seeufer - in einem robusten Zustand."

Urs Tschudi: "In den nicht betroffenen Gemeinden Zollikon, Küsancht (ohne Forch), Erlenbach und Herrliberg seien die Preise jedoch gleichzeitig "so hoch wie nie zuvor" mit Wertsteigerungen von 10 bis 20% in den letzten zwei, drei Jahren."

Bei einem Szenario von zunehmendem Fluglärm prognostiziert der Immobilienexperte Urs Tschudi: "Der Nachfragedruck auf die Top-Gemeinden steigt zusätzlich massiv an und führt zu einem neuen Preisschub. In stark belasteten Gemeinden verlieren Luxusobjekte an lärmexponierten Lagen an Bedeutung."

Quelle: www.seesichtmagazin.chExterner Link (Seesicht, Seite 101)

Seite 101 als PDF Externer Link(640 KB)