Startseite   »   News   »   Archiv Info & Mitteilungen VFSN 2005   »   Warum bekämpft der Kanton das dual landing nicht? (Pressemitteilung VFSN) Donnerstag, 24. Juli 2014 17:19
 Startseite
 English Content
 Verein
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Archiv 2013
 Archiv 2012
 Archiv 2011
 Archiv 2010
 Archiv 2009
 Archiv 2008
 Archiv 2007
 Archiv 2006
 Archiv 2005
 Archiv 2004
 Archiv 2003 und älter
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Login
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH

 
Warum bekämpft der Kanton das dual landing nicht? (Pressemitteilung VFSN)
  Back print E-mail

Pressemitteilung des Vereins Flugschneise Süd – NEIN zur Beschwerde des Kantons Zürich gegen das vorläufige Betriebsreglement.

Warum bekämpft der Kanton das dual landing nicht ?

Mit Genugtuung nimmt der VFSN zur Kenntnis, dass die Volkswirtschaftsdirektion gegen einzelne Punkte der neuen Betriebsreglements Beschwerde erhoben hat.

Dem Bevölkerungsschutz werde zu wenig Gewicht beigemessen, der Wegfall der Hubklausel, die Bewilligung für Charterflüge bis 23 Uhr und der wide left turn führten zu einer Mehrbelastung der Bevölkerung.

Für die betroffene Bevölkerung ist es unverständlich, dass der Kanton dem dual landing zugestimmt hat, den gleichzeitigen Landeanflügen von Süden und Osten in den frühen Morgenstunden. Damit wird die grösstmögliche Anzahl von Menschen aus dem Schlaf gerissen. Wo bleibt hier das Engagement der Regierung für die Bevölkerung?

Das Buwal hat diese Anflugvariante abgelehnt, da sie zu einer unverhältnismässigen Zunahme von Lärmbetroffenen führe. Das BAZL hingegen erlaubte sie nicht wie im Gesuch vorgesehen ab 7 Uhr sondern bereits ab 6 Uhr morgens. Warum erfolgt hier keine Beschwerde?

Verein Flugschneise Süd – NEIN,
Der Vorstand


 
Neuste Informationen
Monatsrückblick Juni 2014 (VFSN)
Neue Definition der bisherigen Startrouten ab Piste 16 (FZ)
Mehr Nordstarts (NZZ)
Neue Anflugrouten über Deutschland? (SWR)
Ein Mann kämpft gegen Turbinen (EyeMix)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020


Nächste Termine:

03. August 2014 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

07. September 2014 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).