Startseite   »   Flughafen Zürich befördert weniger Lokalpassagiere (TA) Dienstag, 12. November 2019 06:19
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
VFSN-Seite
Zu Favoriten hinzufügen
Zur Startseite machen

Flughafen Zürich befördert weniger Lokalpassagiere (TA)
  Back print E-mail
Im September stiegen mehr Passagiere in Kloten um – die Anzahl der Flüge und der Reisenden aus der Region sank hingegen.

Das Passagieraufkommen am Flughafen Zürich ist im September im Vergleich zum Vorjahr erneut leicht angestiegen. Dabei sind vor allem mehr Fluggäste auf dem Drehkreuz in Zürich umgestiegen.

Insgesamt nahm die Anzahl Passagiere um 0,3 Prozent auf 2,89 Millionen zu, wie die Flughafenbetreiberin am Donnerstagabend mitteilte. Die Zahl der Lokalpassagiere sank zwar um 0,3 Prozent auf 2,06 Millionen, diejenige der Transit- bzw. Umsteigepassagiere nahm aber um 1,7 Prozent auf 0,82 Millionen zu.

Weniger Flüge

Die Anzahl Flüge sank derweil im Berichtsmonat um deutliche 1,9 Prozent auf 24'369 Starts oder Landungen. Die durchschnittliche Zahl Passagiere pro Flug lag mit 133,9 Reisenden um 1,0 Prozent über dem Vorjahr. Und die Sitzplatzauslastung der Flugzeuge nahm um 0,4 Prozentpunkte auf 81,3 Prozent zu.

Gut drei Viertel (76,2%) der Passagiere kamen mit einem Flug aus Europa oder flogen an eine europäische Destination. Der Rest waren Passagiere auf Interkontinentalflügen. Das am Flughafen Zürich abgewickelte Frachtvolumen erreichte im September 36'410 Tonnen. Dies waren 11 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Wachstum seit Jahresbeginn

Über die gesamten ersten neun Monate des laufenden Jahres 2019 wuchs die Zahl der Passagiere um 1,6 Prozent auf 24,1 Millionen an, davon waren 29,2 Prozent Transferpassagiere. Die Anzahl Flugbewegungen lag mit 211'254 um 0,1 Prozent über Vorjahr.

Mit dem Detailhandelsgeschäft erzielte der Flughafen Zürich von Januar bis September einen Umsatz von 450,8 Millionen Franken, was gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 0,6 Prozent entsprach. Alleine im September lag der Umsatz bei 52,5 Millionen Franken ( 0,1%).

Tages-Anzeiger, 10.10.2019

 


 
Neuste Informationen
Monatsrückblick September 2019 (VFSN)
Richtiger Ansatz, falsche Umsetzung (VFSN)
Nutztierbestand um 25 % verkleinern (Schweizer Bauer)
«Wir haben das AKW Kaiseraugst gebodigt – wenn nötig, werden wir auch den Flughafen bodigen.» (BAZ)
Nationalrat stimmt Flugticketabgabe zu (20min)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content
Nächste Termine:

30. Oktober 2019 - 05:30
16 Jahre unzulässige Südanflüge

VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).