Startseite   »   Monatsrückblick Februar 2019 (VFSN) Montag, 17. Juni 2019 18:47
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Monatsrückblick Februar 2019 (VFSN)
  Back print E-mail
Liebe Mitglieder

Einmal mehr legt das BAZL ein Objektblatt mit der üblichen kurzen Frist auf. Wie üblich zu Beginn der Schulferien. Was natürlich jedes Mal reiner Zufall ist... Aber Sie können am Mitwirkungsverfahren teilnehmen, denn hierzu ist jedermann/frau berechtigt. Bitte machen Sie es, siehe unten.

Die wichtigsten News:

  • Jedes Mal das gleiche Spiel: Dutzende von Profis, die mit Steuergeldern bezahlt werden, wursteln jahrelang an einem Objektblatt herum, die davon direkt Betroffenen müssen ihre Einsprache in ihrer Freizeit erarbeiten und innert kurzer Frist einreichen. Selbstverständlich wird so etwas immer zu Beginn der Schulferien aufgelegt: Flugplatz Dübendorf – Mitwirkung zum SIL-Objektblatt wird eröffnetExterner Link (BAZL).
     
  • Es war uns in dieser kurzen Zeit nicht möglich einen Postversand mit eine vorgefertigten Eisprache zu organisieren. Hier können Sie aber trotzdem noch teilnehmen: Anhörung zum Entwurf des SIL-Objektblatts Flugplatz DübendorfExterner Link (VFSN).
     
  • Nicht verpassen: unsere GV mit Podium:Externer Link Montag, 25. März 2019, 19:30 in Fällanden (VFSN).
     
  • Ein "schönes" Beispiel wie irrsinnig Fliegen ist. Zum Vergleich: In der Schweiz fahren täglich tausende von Postautos mit dem demensprechendem CO2-Ausstoss und der unglaublichen Jahresleistung von 899'000'000'000 Personenkilometern! Ein einziges "Luxusreisli " des Postkaders per Flugzeug nach Vietnam, hat mehr als die Hälfte des CO2-Ausstosses des gesamten Postbetrieb eines ganzen Jahres verursacht: Post-Reise verursachte über 450 Tonnen CO2Externer Link (20min).
     
  • Es grünt so grün – leider meist nur vor den Wahlen. Wir würden Parteien lieber aufgrund ihrer Taten der letzten 4 Jahre als aufgrund ihrer Versprechen für die nächsten 4 Jahre wählen: «Wir sind keine klimafeindliche Partei»Externer Link (TA).
     
  • Wir müssen gestehen, wir haben uns massiv geirrt! Als ein privater Betreiber des zivilen Jet-Aviation-Flugplatz Dübendorf ausgewählt wurde der behauptete, den Flugplatz mit den vorgegebenen Betriebszeiten betreiben zu können, hat der VFSN behauptet: "Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, kaum ist der Flugplatz in Betrieb werden die Betriebszeiten verlängert." Was natürlich von der Gegenseite als Unterstellung und der üblichen VFSN Schwarzmalerei abgetan wurde. Und jetzt? Noch lange bevor der Betrieb überhaupt aufgenommen wurde: Die Flugplatz Dübendorf AG will an den Wochenenden länger fliegenExterner Link (NZZ).
     
  • Eine wohl eher rhetorische Frage: Wie sinnvoll ist ein 45-Minuten-Flug?Externer Link (20min).
     
  • Eine sehr gute Idee, win win! Eine Minderheit von Vielfliegern würden der Mehrheit die AHV finanzieren und auch das Klima würde sich freuen: Das Fliegen verursachergerecht besteuern und die AHV sanierenExterner Link (infosperber).
     
  • Schade, aber es war nicht anders zu erwarten. Wenn dieser friedliche Protest (angeblich) den Betrieb gestört hätte, wie wäre es damit, auf Flugtickets eine Warnung wie auf den Zigarettenpäckchen anzubringen? Das würde den Flugbetrieb nicht stören: Flughafen Zürich erteilt Klimaprotest eine AbfuhrExterner Link (ZU).


Vor 15 Jahren...


Ausblick und Anlässe:

 

weiter zum Monatsrückblick März 2019