Startseite   »   Tiefere Gebühren am Flughafen Zürich (Leserbrief NZZ) Mittwoch, 16. Januar 2019 23:11
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
VFSN-Seite
Zu Favoriten hinzufügen
Zur Startseite machen

Tiefere Gebühren am Flughafen Zürich (Leserbrief NZZ)
  Back print E-mail
Werner Enz schreibt in der Ausgabe vom 13. 11. 18 unter dem Titel «Mit Augenmass zu tieferen Gebühren» über die Schwierigkeit für den Flughafen, die richtigen Gebühren zu erheben. Auch in der Hochpreisinsel Schweiz wird der Ruf nach tieferen Preisen immer lauter.  Gleichzeitig schreit die Flughafen Zürich AG nach mehr Einnahmen, um die enormen Infrastrukturausgaben der Zukunft finanzieren zu können. Dabei helfen ihr die gegenwärtigen Zinssätze auf ihren Kapitalvorräten nicht wirklich. Einmal mehr wird die Frage aufgeworfen, wie denn der «aus allen Nähten platzende Flughafen seine Kapazitäten erweitern könne». Ist es richtig, die Frage so zu stellen? Sind wir nicht am Punkt angelangt, an welchem wir uns fragen müssen, ob es überhaupt sinnvoll und notwendig ist, auf der Schiene von «immer mehr, immer schneller, immer günstiger» zu fahren beziehungsweise zu fliegen? Haben wir noch nicht erkannt, dass wir den nächsten Generationen eine nachhaltige und den hiesigen Bedürfnissen (nicht jenen der «Swisshansa») angepasste Infrastruktur übergeben sollten?
Edi Rosenstein, Fällanden, Präsident Verein Flugschneise Süd – Nein

NZZ, 04.12.2018Externer Link, Seite 9


siehe auch: Mit Augenmass zu tieferen Gebühren (NZZ)

 
Neuste Informationen
Wo Schweizer 2018 in die Ferien gingen (TA)
«Der Steigflug über die Stadt würde Entlastung bringen» (SRF)
Doris Leuthard: «Wir müssen zu unseren Landesflughäfen Sorge tragen» (NZZ)
Jetzt solidarisieren sich die Piloten mit dem Fluglotsen (TA)
Neue Hoffnungen durch Simonetta Sommaruga (zo)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020



VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).