Startseite   »   Zahl der Lärmgeplagten steigt an (20min) Donnerstag, 17. Januar 2019 00:08
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
VFSN-Seite
Zu Favoriten hinzufügen
Zur Startseite machen

Zahl der Lärmgeplagten steigt an (20min)
  Back print E-mail
Mehr Flüge, aber auch das steigende Bevölkerungswachstum, führen dazu, dass mehr Menschen über Lärm klagen. Im Jahr 2017 waren es mehr als 65'000 Personen.

Auch im vergangenen Jahr sind mehr Menschen rund um den Flughafen Zürich von Fluglärm gestört worden. Hauptgründe dafür sind leicht mehr Flüge sowie das Bevölkerungswachstum.

Der Zürcher Fluglärm-Index (ZFI) war 2007 eingeführt worden: Damit wird die Zahl der von Fluglärm geplagten Menschen rund um den Flughafen Zürich gemessen. Höchstens 47'000 Personen dürften sich stark gestört fühlen, wie das Volk an einer Abstimmung festgelegt hatte.

Aber auch 2017 wurde dieser Wert wie in den Vorjahren einmal mehr überschritten: Der ZFI-Monitoringwert stieg von 64'110 Personen im Jahr 2016 auf 65'507 Personen im Jahr 2017, wie es am Freitag bei der Präsentation des Flughafenberichts 2018 hiess. Dies ist eine Zunahme um 2,2 Prozent. Der Richtwert wurde damit um über 18'500 Personen überschritten.

Mehr Flugbewegungen

Das Bevölkerungswachstum rund um den Flughafen Zürich ist gemäss Mitteilung für die eine Hälfte des Anstiegs verantwortlich. Die andere Hälfte geht auf den Flugbetrieb zurück, da die Flugbewegungen gegenüber dem Vorjahr leicht zugenommen haben.

Gemäss Mitteilung konnte dank leiseren Flugzeugen die Zahl von im Schlaf stark gestörten Personen beinahe kompensiert werden. Auch Schallschutzmassnahmen zeigen erste positive Auswirkungen auf den ZFI.

20min, 07.12.2018


 
Neuste Informationen
Wo Schweizer 2018 in die Ferien gingen (TA)
«Der Steigflug über die Stadt würde Entlastung bringen» (SRF)
Doris Leuthard: «Wir müssen zu unseren Landesflughäfen Sorge tragen» (NZZ)
Jetzt solidarisieren sich die Piloten mit dem Fluglotsen (TA)
Neue Hoffnungen durch Simonetta Sommaruga (zo)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020



VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).