Startseite   »   Monatsrückblick Juli 2018 (VFSN) Montag, 10. Dezember 2018 00:33
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
VFSN-Seite
Zu Favoriten hinzufügen
Zur Startseite machen

Monatsrückblick Juli 2018 (VFSN)
  Back print E-mail
Liebe Mitglieder

Kaum zu glauben, eine Online-Umfrage des Tages-Anzeigers ergab, dass über 80% eine Einschränkung der Nachtflüge befürworten. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Solidarität der nicht betroffenen, die die Einschränkungen ganz offensichtlich ebenfalls befürworten.

Die wichtigsten News:
  • Kniffelige Frage: Soll die Stadt Zürich ihre Flughafen-Anteile verkaufen oder nicht? Es gibt gute Argumente für beide Varianten, aber wenn die Stadt ihre Anteile verkauft, verliert sie auch an Einfluss: Zürcher Gemeinderat will Flughafen-Aktien nicht verkaufenExterner Link (bluewin).
     
  • Sehr interessant. Und wir dachten, dass es Verspätungen nur, aber wirklich nur deshalb gibt, weil der Flughafen nicht geradeaus in den Süden starten darf: Darum sind so viele Flüge verspätetExterner Link (20min).
     
  • Falsche Adresse! Der Südkurier hat es auch nach über 10 Jahren nicht begriffen. Nicht der Flughafen macht Lärm, sondern die Flugzeuge die zu über 70% deutschen Fluggesellschaften gehören. Und es sind genau diese deutschen Fluggesellschaften die den massiven Ausbau fordern. Liebe Süddeutsche, beschwert euch bitte dort – oder macht Stuttgart zum internationalen Hub: Kann eine Beschwerde die Ausbaupläne des Zürcher Flughafens stoppen?Externer Link (Südkurier).
     
  • Nein, es ist nicht 1. April sondern eher 1. August: Zum ersten Mal dass wenigstens ein bisschen etwas gegen die Flüge in der Nacht unternommen wird: Bund ergreift Massnahmen gegen FluglärmExterner Link (20min).
     
  • Der Tages-Anzeiger, seit jeher als Sprachrohrs des Flughafens bekannt und ein vehementer Verfechter von Südanflügen und den kapazitätssteigernden Südstarts geradeaus hat eine Online-Umfrage zu den Einschränkungen der nächtlichen Flüge gestartet. Wir befürchten, dass der Tages-Anzeiger hat mit einem anderen Resultat gerechnet hat: Ab 21 Uhr sollen in Kloten keine Ferienflieger mehr landenExterner Link (Tages-Anzeiger). 


Vor 10 Jahren...


Ausblick und Anlässe:


weiter zum Monatsrückblick August 2018


 
Neuste Informationen
Flughafen Zürich befürchtet Millionenverluste (srf)
Regionale Fluglärmgegner erheben Einsprache gegen Südstarts geradeaus (ZOL)
Die Lufthansa hat Zürich zum Verschiebebahnhof für Passagiere und Fracht gemacht (ip)
Airlines meiden Zürich wegen Lärm-Auflagen (20min)
Geplante Südstarts stossen im Bezirk Meilen auf Widerstand (ZSZ)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020



VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).