Startseite   »   News   »   Archiv 2010 Mittwoch, 27. Mai 2020 04:31
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Archiv 2019
 Archiv 2018
 Archiv 2017
 Archiv 2016
 Archiv 2015
 Archiv 2014
 Archiv 2013
 Archiv 2012
 Archiv 2011
 Archiv 2010
 Archiv 2009
 Archiv 2008
 Archiv 2007
 Archiv 2006
 Archiv 2005
 Archiv 2004
 Archiv 2003 und älter
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Nachtflugsperre am Flughafen Zürich wird verlängert (Flughafen Zürich)
  Back print E-mail
Die Nachtflugsperre am Flughafen Zürich wird ab 29. Juli 2010 um eine Stunde verlängert. Dies hat die Flughafen Zürich AG im vorläufigen Betriebsreglement so beantragt.

Neu gilt am Flughafen Zürich eine Nachtruhe von 23:00 Uhr, plus einer halben Stunde für Verspätungsabbau, bis 06:00 Uhr.

Das Bundesgericht hat im April 2010 das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zum vorläufigen Betriebsreglement für umsetzbar erklärt. Dies obwohl zu einzelnen Fragen, insbesondere der flexiblen Pistennutzung, beim Gericht noch Beschwerden hängig sind. In Absprache mit dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) erfolgt die Einführung der verlängerten Nachtflugsperre per 29. Juli 2010. Dies ist der nächstmögliche Termin für eine ordentliche, weltweite Bekanntmachung über sogenannte Aeronautical Information Publications (AIP). Bereits heute sind keine Flüge mehr nach 22:45 Uhr geplant. Bis zur Einführung der verlängerten Nachtflugsperre Ende Juli 2010 können Verspätungen weiterhin bis 00:30 Uhr abgebaut werden.

Flughafen will Bevölkerung entlasten

Mit der Verlängerung der Nachtflugsperre will die Flughafen Zürich AG dem Ruhebedürfnis der Flughafenanwohner Rechnung tragen. Dazu Flughafendirektor Thomas Kern: „Die Nachtruhe unserer Nachbarn ist uns ein wichtiges Anliegen. Mit der neuen Regelung gehen wir ans Limit des betrieblich Möglichen und werden die strengste Nachtflugsperre vergleichbarer Flughäfen in Europa haben."

Flexibilisierung der Pistennutzung

Zusammen mit der verlängerten Nachtruhe hat die Flughafen Zürich AG eine Flexibilisierung der Pistennutzung in den Tagesrandstunden (06:00 Uhr bis 07:00 Uhr und 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr) beantragt. Als Kompensation für die Verlängerung der Nachtflugsperre und der damit verbundenen kürzeren Betriebszeit sollen in dieser Zeit vor allem Starts auf der Ost-West Piste 28 zugelassen werden, damit der Verspätungsabbau bis 23.30 Uhr abgeschlossen werden kann. Die Nutzung der Hauptabflugpiste ist heute zu diesen Zeiten nicht möglich.

Die Verlängerung der Nachtflugsperre wurde von der Flughafen Zürich AG zusammen mit der Flexibilisierung der Pistennutzung und mit dem Einverständnis des Kantons Zürich beim BAZL beantragt und von letzterem bewilligt. Dagegen wurden jedoch mehrere Beschwerden erhoben. Das Bundesgericht wird über die Pistennutzung noch zu entscheiden haben.

Medienmitteilung Flughafen Zürich, 06.05.2010Externer Link