Startseite   »   News   »   Archiv Allgemeine News 2008   »   Süden befürchtet Einführung von Südstarts (NZZ) Freitag, 24. Mrz 2017 21:04
 Startseite
 English Content
 Verein
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Archiv 2015
 Archiv 2014
 Archiv 2013
 Archiv 2012
 Archiv 2011
 Archiv 2010
 Archiv 2009
 Archiv 2008
 Archiv 2007
 Archiv 2006
 Archiv 2005
 Archiv 2004
 Archiv 2003 und älter
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Login
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Süden befürchtet Einführung von Südstarts (NZZ)
  Back print E-mail
Vom Bazl vorgeschlagenen Betriebsvarianten zurückgewiesen

Das Fluglärmforum Süd weist die drei vom BAZL vorgeschlagenen Betriebsvarianten für den Flughafen Zürich zurück. Es befürchtet, dass die geraden Südabflüge definitiv eingeführt würden.

(sda) Der SIL-Prozess für das Objektblatt Flughafen müsse gestoppt werden, hiess es am Dienstag an einer Medienkonferenz des Fluglärmforums Süd in Zürich. Zuerst sei eine einvernehmliche Lösung im Anflugkonflikt mit Deutschland zu finden.

Im Moment werde die Bevölkerung im Kanton Zürich «für dumm verkauft», sagte Richard Hirt, Präsident des Fluglärmforums Süd. Die neuen Südstarts straight dienten einzig und allein der Kapazitätsausweitung des Flughafens.

Diese Südstarts sind Bestandteil der drei Betriebsvarianten, die das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) im Rahmen des SIL-Prozesses zur Weiterbearbeitung empfiehlt. Die Südstarts «straight», also geradeaus, sollen gemäss Bazl nur bei Bise und Nebel abgewickelt werden.

Seinen Standpunkt hatte das Fluglärmforum Süd auch an der konsultativen Konferenz vom Montag vertreten. Diese sei gar nicht in Minne verlaufen, unter der Oberfläche brodle es, hielt das Fluglärmforum Süd fest.

NZZ, 11.03.2008Externer Link



siehe auch:
SIL-Prozess Flughafen Zürich: Bericht über Optimierungen liegt vor (BAZL, 01.03.2008)
Parallelpisten noch nicht vom Tisch (NZZ, 01.02.2008)
SIL, Bericht Variantenoptimierung (VFSN, 01.03.2008)
Bild des Monats Februar 2008: Südstarts (VFSN, 06.03.2008)
Konsultative Konferenz zu Betriebsvarianten am Flughafen Zürich (RR, 11.03.2008)
Der SIL-Skandal (VFSN, 12.03.2008)
Gemeinsame Stellungnahme Info-Forum (VFSN) (VFSN, 12.03.2008)
4. Info-Forum Flughafen (RR, 13.03.2008)


 
Neuste Informationen
Zahlen zu Südstarts verlangt (ZSZ)
Besser ein bisschen Fluglärm für alle? (TA)
Monatsrückblick Februar 2017 (VFSN)
Monatsrückblick Januar 2017 (VFSN)
Erneute Kriegserklärung der Bundespräsidentin: (VFSN/StgFl)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020


Nächste Termine:

05. März 2017 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

27.03.2017 - 19:30
GV VFSN


02. April 2017 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).