Startseite   »   News   »   Archiv Allgemeine News 2008   »   A 98 bis 2025 fertigstellen (Südkurier) Sonntag, 23. September 2018 04:22
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Archiv 2017
 Archiv 2016
 Archiv 2015
 Archiv 2014
 Archiv 2013
 Archiv 2012
 Archiv 2011
 Archiv 2010
 Archiv 2009
 Archiv 2008
 Archiv 2007
 Archiv 2006
 Archiv 2005
 Archiv 2004
 Archiv 2003 und älter
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
A 98 bis 2025 fertigstellen (Südkurier)
  Back print E-mail
Waldshut/Konstanz (hjh) Die Hochrheinautobahn 98 muss bis 2025 durchgängig gebaut sein und östlich des Landkreises Waldshut bis zum Bodenseeraum über Schweizer Gebiet weitergeführt werden: Abgeordnete, Landräte, viele Bürgermeister, Regierungspräsident und Wirtschaftsverbände versammelten sich gestern in Waldshut hinter einer Resolution an die Landesregierung, in der ein zügiger Ausbau der A 98 gefordert wird.

Neben dem Regionalverbands-Chef Bernhard Wütz, den Landräten Tilman Bollacher (Waldshut), Walter Schneider (Lörrach), Landrats-Vertreterin Gabriele Seefried (Konstanz), Bundes- und Landtagsabgeordneten verschiedener Parteien bekannte sich auch Regierungspräsident Julian Würtenberger zur Forderung, mit dem Bau der Schnellstraße am Hochrhein "mit mehr Tempo voranzukommen". "Keine Bundesfernstraße im Land ist so geprägt von Ortsdurchfahrten wie die B 34", stellte der neue Chef der Freiburger Planungsbehörde fest, der sich ganz zum Engagement seines Vorgängers zugunsten dieses Projektes bekannte: "Ich bin ein A-Achtundneunziger!"

Die Vertreter der Landkreise Konstanz und Lörrach machten klar, dass es "nicht um ein isoliertes Problem des Landkreises Waldshut" gehe (Schneider), sondern um die Verknüpfung der Räume Lörrach-Konstanz und weit darüber hinaus. Die Autobahn 98 werde gebraucht, "um die Region an das europäische Verkehrsnetz anzubinden" und um zahlreiche Ortsdurchfahrten zu entlasten.

Südkurier, 26.02.2008Externer Link

 
Neuste Informationen
BAZL legt Betriebsreglement 2017 und neue Fluglärmberechnung in der Nacht öffentlich auf (BAZL)
Was bringt ein Verbot von Kurzstreckenflügen? (20min)
«Bundesrat fährt mit der Dampfwalze über eine ganze Region» (zueriost)
Fluglärmforum Süd verlangt Korrekturen (ZSZ)
WWF fordert Flugticket-Abgabe in der Schweiz (swisscleantech)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020


Nächste Termine:

01. September 2018 - 08:00
Standaktion, Wädenswil

15. September 2018 - 08:00
Standaktion, Stäfa



VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).