Startseite   »   News   »   Archiv Info & Mitteilungen VFSN 2008   »   Norden agitiert gegen den gekröpften Nordanflug (VFSN) Samstag, 21. Juli 2018 15:46
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Archiv 2017
 Archiv 2016
 Archiv 2015
 Archiv 2014
 Archiv 2013
 Archiv 2012
 Archiv 2011
 Archiv 2010
 Archiv 2009
 Archiv 2008
 Archiv 2007
 Archiv 2006
 Archiv 2005
 Archiv 2004
 Archiv 2003 und älter
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Norden agitiert gegen den gekröpften Nordanflug (VFSN)
  Back print E-mail
Unbeschränktes Wachstum ja, aber den Fluglärm bitte bei den anderen – wenn möglich prioritär im Süden. Auf Basis dieser Grundhaltung wird von „Nördlern“ mit immer groteskeren Angriffen versucht, den gekröpften Nordanflug zu verhindern. 

Thomas Morf, Präsident VFSN

Seit über 50 Jahren wird von Norden, am Stadlerberg vorbei, auf Piste 14 gelandet. Seit über 50 Jahren wird der Wald am Stadlerberg bewirtschaftet. Bäume werden gepflanzt, oder vermehren sich selbständig, wachsen, werden geschlagen oder vom Wind gefällt. Also, alles normal, kein Problem für die Fliegerei, für die Bäume und auch für grüne Politiker. 

Doch jetzt sollen mit dem gekröpften Nordanflug tausende von Menschen entlastet werden, tausende von Menschen die im Absturzkorridor - Süd leben, sollen von einer permanenten Gefahr befreit werden. Und da machen sich Kantonsräte aus dem Norden ernsthafte Sorgen, ob Bäume einen Rückschnitt überleben würden und ob es dafür Grundlagen gäbe! 

Sicherheitszonenplan  Anflug  Piste 14:

Doch dies ist nicht die einzige befremdende Tatsache im Bericht von Liliane Minor im Tagesanzeiger. Beim Südanflug ist der Bereich „Grenzhöhe Terrain +25m“ (gelb markiert) flächenmässig wesentlich grösser als beim Nordanflug. Zudem liegt nicht nur eine Zone am Rand der Anflugroute, sondern weitere Zonen liegen beim Südanflug noch zusätzlich direkt unter der Anflugroute. Wachsen im Süden andere Bäume? Der Wald rund um die Hindernisbefeuerung auf dem Lorenkopf ist höher als die Lampe. Warum sollte eine solche Konstellation nur beim gekröpften Nordanflug ein Problem sein? 

Sicherheitszonenplan Anflug Piste 34:

Liegt es eventuell daran, dass im Süden eben  nicht Bäume, sondern vor allem Menschen gefährdet sind? Damit die Südanflüge als sicher erklärt werden konnten, mussten 36! spezielle Massnahmen definiert werden. Im Safety Case Document der Skyguide  ist u.a. als Key-Risk Factor Nr. 2 folgendes festgehalten: Das BAZL erteilt Weisung an Skyguide die Sicherheitsmargen stark zu reduzieren (absolutes Minimum), um die Südanflüge überhaupt zu ermöglichen*. Warum  stellen die Kantonsräte dazu keine Fragen und was muss geschehen, bis dieses Thema eine Schlagzeile wert ist?


* Originaltext:
"Increased airspace System complexity resulting in a large reduction of Safety margins due to numerous compreomises made by Skyguide under directives issued by FOCA in order to allow maximum airspace usage to all kind of traffic willing to fly in the area"
(Info: FOCA = BAZL) 

Info als PDFExterner Link (140 kB)

siehe auch:
Nordanflug: Muss der Wald auf dem Stadler Berg weg? (TA)
Hindernisbefeuerung höher bauen (Leserbriefe TA)

 
Neuste Informationen
VFSN-info Nr. 29 (VFSN)
Monatsrückblick Mai 2018 (VFSN)
Der globale Tourismus ist schädlicher als gedacht (travelnews)
Ausbau Flughafen Zürich: Landesregierung Baden-Württemberg geht in Deckung (Südkurier)
Lärm erhöht Risiko für Herzrhythmusstörungen (bluewin)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020


Nächste Termine:

01. September 2018 - 08:00
Standaktion, Wädenswil

15. September 2018 - 08:00
Standaktion, Stäfa



VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).