Startseite   »   Leserbriefe Montag, 23. Oktober 2017 17:23
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Login
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Keine Ahnung vom Ausmass der Südanflüge (Leserbrief Glattaler)
  Back print E-mail
Viele Leute haben immer noch keine Ahnung vom Ausmass der Südanflüge

Um es auf den Punkt zu bringen: Wie schlecht gewisse Leute betreffend illegalen Südanflüge informiert sind, zeigte mir letzte Woche, eine Diskussion mit einer unwissenden Person! Darum nochmals zur Erinnerung:

Südanflüge finden statt: Unter der Woche von 6.04- 7.08 Uhr jeden Tag! Am Wochenende von 6.04 – 9.08 Uhr, also ganze 3 Std.!  Abends unter der Woche bei Regen, Bisenlage  und wenn bei nasser Piste nicht über den Osten gelandet werden kann von 21.00-.00.30 Uhr!  Auch am Wochenende abends von 20.00- 00.30 Uhr, bei soeben beschriebenen Verhältinissen. Dann an allen süddeutschen Feiertagen ganze 3 Std. ! Notabene über eine Region die laut Richtplan von 1995 nie mit Südanflügen rechnen musste, was auch Regierungsrätin Rita Fuhrer noch vor ein paar Tagen in einen Interview in einem TV-Sender erstaunlicherweiser bekanntgab.  

Zurück zur unwissenden  Person; sie glaubte doch tatsächlich, dass die Südanflug nur eine Stunde daurern! Ich traute meinen Ohren kaum und musste sie umgehend korrigieren! Bei dieser Gelegenheit klärte ich sie auch über den Rechtsbruch auf, der seit 3 Jahren in der Südschneise herrscht. Egal ob Eigentümer oder Mieter wir alle kämpfen für die gleiche Sache. Denn auch Mieter sind verwurzelt an ihrem Ort und bezahlen, wegen der speziellen ruhigen Lage nach Richtplan von 1995 auch entsprechend mehr Miete, als an einem Ort, der an einer Strasse oder Eisenbahnlinie liegt. Mit dem will ich sagen, wir waren zuerst da, und wir zogen nach Treu und Glauben in diese Zone, weil uns der Richtplan das so vorgibt. Und die Eigentümer bezahlten für ihr Objekt einiges mehr, als jene im Norden des Kanton, die von Anfang an in eine vorgegebene Anflugschneise zogen.  

Das Thema Südanflüge sind weder passé noch ist die „Kuh gemolken“, wie die Person so schön sagte. Wer auch immer dieser Person diesen „Floh“ in die Ohren gesetzt hat, wird sich noch mehr als wundern. Scheinbar, hat weder die besagte Person noch der „Flohsetzer“ in ihrem Ohr, der entweder Angehörige hat die am Flughafen arbeiten oder selber Pilot ist oder war, irgendeine Ahnung wie hartnäckig die Südschneiser sein können!

Wir Südschneiser sind nicht gegen den Flughafen, aber wir sind für einen Flughafen und eine Politik mit Vernunft! 

Anita Valentino-Mettler, Dübendorf

Glattaler, 10.02.2007Externer Link