Startseite   »   News   »   Archiv Info & Mitteilungen VFSN 2006   »   Pressemitteilung zum SIL-Prozess (VFSN) Samstag, 23. August 2014 15:22
 Startseite
 English Content
 Verein
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Archiv 2013
 Archiv 2012
 Archiv 2011
 Archiv 2010
 Archiv 2009
 Archiv 2008
 Archiv 2007
 Archiv 2006
 Archiv 2005
 Archiv 2004
 Archiv 2003 und älter
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Login
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH

 
Pressemitteilung zum SIL-Prozess (VFSN)
  Back print E-mail
Pressemitteilung vom 8.12.2006 des Vereins Flugschneise Süd - NEIN

SIL-Prozess: Technische Arbeiten vorläufig abgeschlossen

In einer eindrücklichen Dokumentation wurden an der heutigen Medienkonferenz sämtliche, technisch möglichen Betriebsvarianten dargestellt. Darin enthalten sind Schreckensszenarien in allen Himmelrichtungen und Zündstoff für weitere jahrelange Grabenkämpfe.

Interessanter als das technisch, war die Einschätzung des heute politisch Machbaren durch die Vertreter von BAZL, Unique und der Zürcher Regierung. Der VFSN schliesst sich dieser Einschätzung an:

Das  Betriebsregime des Jahres 2000 ergänzt durch den gekröpften Nordanflug sowie ein vorläufiger Verzicht auf einen Pistenausbau könnte in der Tat Ruhe  und Rechtssicherheit in der Flughafenregion wiederherstellen. 320'000 Flugbewegungen wären mit diesem Regime problemlos möglich, was dem Plafonierungsvorschlag der Regierungsrätlichen Kommission entspricht.


Verein Flugschneise Süd NEIN
Yvonne Wewerka, Pressestelle

Kontakt: Thomas Morf 079 347 72 12

Medienmitteilung als PDFExterner Link (36 kB)


siehe auch:
SIL-Prozess Flughafen Zürich: 19 Betriebsvarianten präsentiert (BAZL)
19 Varianten für Zürich-Kloten (NZZ)


 
Neuste Informationen
Monatsrückblick Juni 2014 (VFSN)
Weiterer Affront im Fluglärm-Streit (sb)
Neue Definition der bisherigen Startrouten ab Piste 16 (FZ)
IG Nord mit allen Zurzibieter Gemeinden wehrt sich gegen mehr Fluglärm (AZ)
Flughafengebühr soll CO2-Zusatz erhalten (ZU)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Flughafen Zürich mit Zukunft:
Petition ZRH_2020


Nächste Termine:

07. September 2014 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

05. Oktober 2014 - 10:00
Mahnwache am Flughafen

VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).