Startseite   »   Leserbriefe Dienstag, 23. Oktober 2018 21:31
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Lärmbefreiung (Leserbrief TA)
  Back print E-mail

Abfuhr für Rita Fuhrers Fluglärm Index, TA vom 7. 12.

Die Initiative verpflichtet den Kanton Zürich, sich für eine Begrenzung der Flugbewegungen von maximal 250 000 pro Jahr und eine garantierte Nachtruhe von minimal 9 Stunden einzusetzen. Wie kann er das tun
Der Regierungsrat hat im Unique Verwaltungsrat eine Sperrminorität für alle fluglärmrelevanten Entscheide. Damit kann er verhindern, dass ein Betriebsreglement beim Bazl eingereicht wird, das den Eckwerten der Initiative widerspricht. Das Bazl kann nur bewilligen, was Unique beantragt. Unique hat vom Bund eine Konzession ohne jede Verpflichtung erhalten. Es gibt somit auch keine Vorgaben des Bundes. Die Vorstellungen des Bundes zum Flughafen wurden in der Vergangenheit ganz entscheidend vom Kanton Zürich, namentlich von Rita Fuhrer, bestimmt. Der SIL-Prozess ist Beweis dafür. Die Stimmberechtigten haben ihr Schicksal sehr wohl in der Hand: Nächstes Jahr können sie mit dem Ja zur Flughafeninitiative den Befreiungsschlag zur Lösung des Fluglärmproblems auslösen und das im SIL geplante Wachstum des Flughafens verhindern. Gleichzeitig kann jeder Stimmbürger dafür sorgen, dass Rita Fuhrer nicht wiedergewählt wird.

FELIX JACCAZ, WEISSLINGEN

08.12.2006, Tages-Anzeiger,Externer Link Seite 27