Startseite   »   Leserbriefe Dienstag, 23. Oktober 2018 20:04
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
Seltsame Buchhaltung (Leserbrief)
  Back print E-mail

Leserbrief zum Artikel «24,2 Milliarden Wertschöpfung» (Ausgabe vom 4. Oktober)


Seltsame Buchhaltung

Die Zivilluftfahrt sei ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und löse eine jährliche Wertschöpfung von 24,2 Milliarden Franken aus, berechnete das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BazI). Nach unlängst veröffentlichten Berechnungen der ETH löse der öffentliche Verkehr sogar eine Wertschöpfung pro Jahr von 33 Milliarden aus und wäre somit ein noch wichtigerer wirtschaftlicher Faktor.

In der Primarschule lernte ich allerdings, dass bei einem Aufwand von zehn und bei einem Ertrag von acht ein Verlust von zwei, also eine «Wertschröpfung» vorliege. Es dürfte jedem normalen und vernünftigen Menschen deshalb klar sein, dass die Schweiz schon am Jahresende bankrott wäre, falls alle schweizerischen Unternehmer wie Zivilluftfahrt und öffentlicher Verkehr «Wertschöpfungen» erzielen würden. Offensichtlich spielt bei modernen Ökonomen eine bisher unbekannte Erkenntnis mit; Subvention abzüglich Defizit gleich Gewinn!

Bei der Zivilluftfahrt ist es wahrscheinlich sogar so, dass im Gleichschritt mit den Reiseagenturen mehr Geld ins Ausland ausgeflogen als hereingebracht wird, während der Pleitegeier die Aktionäre der Branche beglückt. Wahrscheinlich und systemimmanent liegt in diesem Zusammenhang noch die moderne Überlegung drin: Je grösser die Pleite, desto grösser war vorgängig die «Wertschöpfung»! Der Schreiber empfiehlt einen Blick in uralte Lehrbücher der Ökonomie: Kapitel Ertragsgesetze und volkswirtschaftlicher Erkenntniswert von Kreislauftheorien.

Franz A. Megnet, Kempraten Rapperswil

ZSZ, 13.10.2006Externer Link

Hintergrund: BAZL, Aerosuisse (!) und Swiss International Airports Association (!) haben die "Studie" (Gefälligkeitsgutachten) "Volkswirtschaftliche Bedeutung der Luftfahrt in der SchweizExterner Link" erstellen lassen. Die Studie ist weitgehend identisch mit der Studie "Volkswirtschaftliche Bedeutung der Schweizerischen Landesflughäfen" aus dem Jahre 2003, die der UVB für BR6 beigelegt wurde.