Startseite Samstag, 26. September 2020 00:30
 Startseite
 English Content
 Verein/Kontakt
 VFSN-info
 Anlässe
 News
 Politik
 Fakten
 Häufige Fragen
 Leserbriefe
 Bild des Monats
 Monatsrückblicke
 Bilder
 Links
 - - - - - - -
 Mitglied werden
 Sitemap
 - - - - - - -
 043 816 21 31
 Lärmtel. Flughafen ZH
 Lärm-Mail

 
VFSN-Seite
Zu Favoriten hinzufügen
Zur Startseite machen

Bilder
Kategorien Vergleich: Anflug über Süden, Osten, Norden
Meist geklickte - Neuste

Es sind 12 Bilder in dieser Kategorie.
Seiten: 1 2

Vergleich: Anflug über Süden, Osten, Norden

Horizontaler Abstand zur Piste, Süden contra GNA
Hits: 4748

Anzahl Betroffene, kumuliert nach Ueberflughöhe, Süden contra GNA
Hits: 9082

Ueberflughöhe Süden contra GNA
Hits: 4662

Absturzkorridor Ost und Süd
Hits: 5041

Absturzkorridor Nord
Hits: 4772

Betroffene und Ueberflughöhe Süden
Hits: 7263

Betroffene und Ueberflughöhe Osten
Hits: 6356

Betroffene und Ueberflughöhe Norden
Hits: 6275

Betroffene und Ueberflughöhe, Süden, Osten und Norden
Hits: 10178
 
Neuste Informationen
Alternative zu Staatshilfen für die Luftfahrt?
Die Nationalbank kennt keine Flugscham (TA)
Monatsrückblick Februar 2020 (VFSN)
Entscheid des Bundesrates zum SIL – Konzept und zum SIL Objektblatt Flughafen Zürich (VFSN)
Bundesrat verabschiedet überarbeiteten Konzeptteil Sachplan Infrastruktur Luftfahrt (SIL) (BAZL)

 

Seit Tagen
illegale unzulässige Südanflüge!


Unser Grundsatz:
Möglichst wenig Menschen mit
möglichst wenig Fluglärm belasten.
English Content

Nächste Termine:

14. September 2020 - 19:30, Fällanden
GV VFSN

VFSN-Info:

Eine Kurve - kein Looping!
Fakten zum GNA

Dossier Tourismus und Fluglärm im Schwarzwald

Der SIL-Skandal

Dossier gekröpfter Nordanflug 

Dossier Politik

Dossier Südanflug

Green Approach, gekrümmter Endanflug, gekröpfter Nordanflug

Studie zum ZFI


Erlaubt das Wetter Südanflüge? 
Die aktuellen Details inkl. Prognose für den nächsten Morgen. Hier klicken


Vergleich Nordanflug
mit Ost-/Südanflug


Unsere Forderungen

  • Sofortiger Stop der Südanflüge.
  • Keine weitere Zunahme der Südstarts.
  • Möglichst wenig Menschen schädigen.
  • Einhaltung gültiger Gesetze.
  • Nachtruhe von 22.00 bis 07.00.
  • Plafonierung (Kein Mega-Hub).